Alle Artikel in: Studierendenberichte

Podcast: Internationale Bewegungen und Bildung in Japan

Wie bewerten japanische Studierende das Tragen von Schuluniformen? Wie empfinden sie den Wechsel zur freien Kleidungswahl an der Universität? Mit diesen und weiteren Fragen hat sich eine Gruppe an Studierenden im Rahmen des Seminars „Internationale Bewegungen und Bildung in Japan“ beschäftigt. Im Podcast stellen Sie Ihre Ergebnisse vor.

Bericht: Wie untertitelt man einen Film?

m Studium Modernes Japan ist das Erlernen der japanischen Sprachen ein wichtiger Baustein. Dabei gibt es für fortgeschrittene Semester auch Kurse, in denen die praktische Anwendung des Gelernten im Fokus steht. Dazu gehört das Seminar „Untertitelung japanischer Filme“. In Kooperation mit der Agentur Japan Visual Media Translation Academy (JVTA) werden dabei in jedem Sommersemester Filme untertitelt, die dann im Rahmen des Filmfestivals Nippon Connection aufgeführt werden. Von ihren Eindrücken berichtet hier die Studentin Tabea Hoffmann.

茶道ワークショップ – Ein Einblick in die Teezeremonie

Am 27. Januar fand an unserem Institut ein Teezeremonie-Workshop statt. Geleitet wurde er von Frau Makiko Mine-Frey, die unter anderem als Dozentin bei uns tätig ist. Hier berichten drei Studentinnen von ihren Erfahrungen und Eindrücken. Das Besondere dabei: Selina Wolf und Lena Borchardt besuchen die Teezeremonie-AG bereits seit etwa zwei Jahren und haben die Teezeremonie unter Anleitung selbst durchgeführt. Franziska Stuiber berichtet dagegen aus der Perspektive einer Teilnehmerin.

Akademisches Arbeiten während der Pandemie – eine Zwischenbilanz

Ein Beitrag von Angela Schuricht. Ins kalte Wasser geworfen – der Anfang Als ich während meines einjährigen Japanaufenthaltes im Januar 2020 zum ersten Mal von der neuen Variante des Corona-Virus (新型コロナウイルス) hörte, die schon kurz darauf zu „uns“ nach Yokohama kommen sollte, war ich nur wenig besorgt. Dass innerhalb kürzester Zeit Masken und Toilettenpapier zu Mangelware wurden, fand ich zu diesem Zeitpunkt sogar noch befremdlich. Da ich ohnehin Ende Februar wieder nach Deutschland zurückkehren sollte, erwartete ich, dass dort alles wieder ganz normal wäre. In Deutschland wäre ich so weit weg von der Krise, die ich in Japan kennengelernt habe, dass ich niemals erwartet hätte, dass wir 2 Jahre später noch immer inmitten einer globalen Pandemie wären. Doch tatsächlich sollte schon etwa zwei Wochen nach meiner Rückkehr der erste Lockdown in Deutschland beschlossen werden und mir wurde der Ernst der Lage schlagartig bewusst. Auch der rasante Ausverkauf von Toilettenpapier und Masken wirkte dann gar nicht mehr so seltsam auf mich. Zu Beginn des Sommersemesters änderte sich das Studium für uns alle drastisch. Innerhalb kürzester Zeit …

Vollversammlung der Fachschaft Modernes Japan WiSe 21/22

An die Studierenden des Faches Modernes Japan, gemäß §32 Absatz 1 Satz a der Satzung der Studierendenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in der Fassung vom 20. April 2021, beruft der Fachschaftsrat für Modernes Japan die Fachschaftsvollversammlung für das Wintersemester 21/22 ein. Diese wird am 11. Januar 2022 ab 12:30 Uhr in hybrider Form in 24.21.00.94 und via Webex stattfinden.  Den Einladungslink findet ihr auf Discord oder wir schicken ihn per Mail auf Anfrage zu. Die vorläufige Tagesordnung lautet wie folgt: TOP 00: Regularia TOP 01: Berichte des Rates & Berichte der Fachschaft TOP 02: Kassenbericht & Entlastung der Kassenwarte TOP 03: Vorstellung der Ratsarbeit für Ratsinteressierte TOP 04: Ergebnisse der Wintersemester-Umfrage 2021/22 TOP 05: Verschiedenes Weitere Anträge zur Tagesordnung können gemäß §32 Absatz 2 der Satzung der Studierendenschaft bis Sonntag, den 09.01.2021 bei der Fachschaft über die üblichen Kanäle eingereicht werden. Später eingereichte Themen können nur noch unter „Verschiedenes“ geführt werden. Bei Fragen zur Vollversammlung stehen wir euch jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. Der Fachschaftsrat Modernes Japan

German Express und Japan Express. Ein Tandemprojekt mit der Sophia Universität

Japan Express? Nein, damit ist kein Zug gemeint. Sondern ein Tandemprojekt, bei dem im Sommersemester 2021 MoJa-Studierende der HHU mit Studierenden der Sophia Universität in verschiedenen Formaten in Sprachaustausch treten konnten. Unsere Master-Studentin und Autorin dieses Beitrages Ariane Hertel hat Tandemstunden auf Deutsch für die Anfänger- und Fortgeschrittenenniveaus konzi­piert und war auch selbst Teilnehmerin des Fortgeschrittenenkurses auf Japanisch.

VSJF-Konferenz: „Continuity and Change 10 years after 3/11“

Ein Bericht von Joshua Fricke und Christin Benckenstein. Am 19.03.2021 fand die Online-Konferenz “Continuity and Change 10 years after 3/11” statt, welche von der VSJF (Vereinigung für sozialwissenschaftliche Japanforschung) in Kooperation mit dem JDZB (Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin) und dem DIJ (Deutsches Institut für Japanstudien) in Tokyo veranstaltet wurde. Wir haben an der Konferenz teilgenommen und hatten danach noch die Möglichkeit mit einer der Veranstalter:innen, Frau Dr. Wiemann von der LMU München, über das Thema Tagungsveranstaltungen in Zeiten von Corona zu sprechen. Darüber möchten wir hier nun kurz berichten.