Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Hier finden Sie Informationen zu Veranstaltungen wie Vorträgen, Kolloquien oder Workshops etc. mit Japanbezug. Wir bemühen uns, möglichst genau über Zeit, Ort und evtl. Anmeldungen zu berichten, verweisen aber – falls vorhanden – auf eine Homepage des Veranstalters.

Studium, Praktikum & Arbeit in Japan: Virtuelles Café

Am 4. und 5. August veranstaltet die Jobvermittlungsagentur „Connect Job“ ein virtuelles Café für Studierende rund um das Thema „Studium, Praktikum und Arbeit in Japan“. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Studierende, die nach dem Sommersemester 2021 ihr Studium beenden werden.

Das Event findet an zwei Terminen auf der Plattform Zoom statt:

  • Dienstag, 4. August, 17 – 18 Uhr (CET)
  • Mittwoch, 5. August, 16 – 17 Uhr (CET)

Zur Anmeldung geht es hier: https://bit.ly/2PlOZcC

Offenes Web-Seminar: Einführung in Crossasia

Eine kostenlose und offene Einführung in die Recherche-Plattform „Crossasia“ bietet die Staatsbibliothek Berlin für unser Institut am Freitag, 10. Juli, von 12.30 bis 14 Uhr an. Crossasia enthält viele wertvolle Datenbanken für die Recherche nach japanischsprachigen Materialien. Unter anderem können dort die Archive der Tageszeitungen Asahi Shinbun und Yomiuri Shinbun durchsucht werden. Unsere Studierenden können sich kostenlos für Crossasia registrieren.

Die Einführung findet als Web-Seminar über Webex statt. Begleitend zum Web-Seminar nutzen Sie bitte folgende Materialien, die Sie sich als PDF herunterladen:
Datenbank-Liste
Handout

Termin: Freitag, 10. Juli 2020, 12.30 Uhr, 1,5 Stunden
Hier geht es zum Web-Seminar: Link zu Meeting
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 137 613 8229
Meeting Passwort: gPBcsiCS687

Zusätzlich möchten wir Sie noch auf weitere Schulungsangebote der Staatsbibliothek aufmerksam machen, die als Web-Seminar angeboten werden. So gibt es unter anderem morgen, 30. Juni, eine Schulung zu japanischen Zeitungsdatenbanken und am Dienstag, 7. Juli, eine Schulung zu Zeitschriftenartikeln aus und über Japan. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Blick auf das Angebot zu werfen!

Vollversammlung der Fachschaft Modernes Japan SoSe 2020

An die Studierenden des Faches Modernes Japan,

gemäß §32 Absatz 1 Satz a der Satzung der Studierendenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in der Fassung vom 23. April 2020, beruft der Fachschaftsrat für Modernes Japan die Fachschaftsvollversammlung für das Sommersemester 2020 ein. Diese wird am 23. Juni 2020 ab 12:30 Uhr online auf dem MoJa-Discord im Sprachkanal Vollversammlung stattfinden und durch den gleichnamigen Textkanal unterstützt.

Die vorläufige Tagesordnung lautet wie folgt:

  • TOP 00: Regularia
  • TOP 01: Berichte des Rates & Berichte der Fachschaft
  • TOP 02: Kassenbericht & Entlastung der Kassenwarte
  • TOP 03: Ausblick
  • TOP 04: Verschiedenes

Weitere Anträge zur Tagesordnung können gemäß §32 Absatz 2 der Satzung der Studierendenschaft bis Sonntag, den 21.06.2020 bei der Fachschaft über die üblichen Kanäle eingereicht werden. Später eingereichte Themen können nur noch unter „Verschiedenes“ geführt werden. Bei Fragen zur Vollversammlung stehen wir euch jederzeit zur Verfügung.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.
Der Fachschaftsrat Modernes Japan

Ausfall: Infoveranstaltung über Japanaufenthalt (SoSe 20)

Leider können die Informationsveranstaltungen über den Japanaufenthalt in diesem Semester unter den gegebenen Umständen nicht in gewohnter Form stattfinden. Da sicherlich trotzdem ein hoher Informationsbedarf besteht, möchten wir Ihnen die Informationen auf anderem Wege zukommen lassen:

Weiterlesen

Infos zur Corona-Situation an der HHU (Fachschaft)

MoinMoin und Hallo!

Wir haben von Studierendenvertreterseite noch weitere Infos, was das kommende Sommersemester 2020 betrifft, erhalten.

Weiterlesen

Kunstdialog zu Ikemura Leiko

ikemuraMarina Sammeck, Doktorandin an unserem Institut, ist am Donnerstag, 20. Februar, bei einem Kunstdialog zu Ikemura Leiko zu Gast. Ab 20 Uhr geht es in der Pax-Christi-Gemeinde in Krefeld um die international bekannte Künstlerin, die aus Japan stammt und seit Jahrzehnten in Europa tätig ist.

Die Pax-Christi-Gemeinde besitzt ein Werk Ikemuras, das im Zentrum des Gesprächs stehen wird. Neben Marina Sammeck wird auch Yoko Takahashi vom Ballett-Ensemble des Theaters Krefeld Mönchengladbach an dieser Kunstbegegnung teilnehmen, die nicht nur „Karnevalsmuffeln“ eine schöne Alternative zu Altweiberfasching bietet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Post-Nachklausur-Vernetzung am 17. Februar

MoinMoin und Hallo!

Seien es Sprachklausur I, Sprachklausur III oder MRG… Diese vorlesungsfreie Zeit wartet wieder mit allerhand spaßigen Terminen auf euch!

Aber einen weiteren Termin könnt ihr euch wirklich vormerken, der danach etwas Entspannung garantiert! Am 17. Februar von 15:00 bis 21:00 Uhr bis findet im SP-Saal eine kleine Post-Sprachklausur-Vernetzung statt. Zusammensein, Musik, Getränke! Wie kann man diesen Tag besser ausklingen lassen?
Weiterlesen

Filmvorführung „Shoplifters“ mit Diskussion

shopliftersZum Semesterende bieten wir noch einmal ein richtiges Highlight: Zusammen mit den japanischen Filmtagen „Eyes of Japan“ des japanischen Generalkonsulats präsentieren wir am Mittwoch, 5. Februar, den Film „Shoplifters“ (Originaltitel: Manbiki Kazoku) des international bekannten Regisseurs Koreeda Hirokazu. Beginn ist um 18 Uhr im Haus der Universität, Schadowplatz 14.

Der Film über eine unkonventionelle Familie in prekären Lebensverhältnissen in Tokyo gewann die Goldene Palme der Filmfestspiele von Cannes 2018 und erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen. Im Anschluss an die Vorführung (122 min., FSK 12), die im Original mit Untertiteln gezeigt wird, gibt es eine Diskussionsrunde zum Thema des Films mit Prof. Annette Schad-Seifert.

Der Eintritt ist frei! Einlasstickets werden eine halbe Stunde vor Beginn ausgegeben, es lohnt sich also etwas früher zu kommen.

Werkstattbericht zur Graphic Novel „Der Sommer ihres Lebens“

Plakat YelinDas Comicforschungsnetzwerk icon, an dem auch unser Institut beteiligt ist, veranstaltet in den Semesterferien einen spannenden Abend mit einem Werkstattbericht: Die Zeichnerin Barbara Yelin und der Autor Thomas von Steinaecker berichten von der Entstehung ihres gemeinsamen Projekts „Der Sommer ihres Lebens“, in dem es um das Thema Alter(n) geht.

Termin: 12. März 2020, 18.30 Uhr
Ort: Haus der Universität, Schadowplatz 14
Der Eintritt ist frei!

Der Sommer ihres Lebens
(Verlagstext Reprodukt)

Die alte Gerda steht am Fenster des Seniorenheims und schaut in die Sterne. Lange hat sie die Frage aufgeschoben, jetzt sucht sie eine Antwort darauf: Hatte sie ein glückliches Leben? Und während sie versucht, den Alltag im Heim zu meistern, denkt sie zurück, an ihre Jugend in den 1960er Jahren; ihre Begeisterung für ein Fach, in der sie als Frau schief angesehen wurde, die Astrophysik; die harte Wahl, die sie damals treffen musste, in jenem Sommer ihres Lebens: zwischen ihrer Liebe zu Peter und einer Karriere im Ausland…

„Der Sommer ihres Lebens“ ist die erste Zusammenarbeit zwischen der Zeichnerin Barbara Yelin und dem Schriftsteller Thomas von Steinaecker. Poetisch, anrührend und zugleich tiefsinnig erzählen sie darin von Themen, die oft verdrängt werden: das Leben im Altenheim und die Frage, was das eigentlich ist, Glück.