Alle Artikel in: iroiro – Diverses

Informationsveranstaltung zur Bewerbung in ein höheres Fachsemester

Die Fachstudienberatung veranstaltet am Mittwoch, den 03.08.2022, um 16 Uhr eine Online-Informationsveranstaltung zur Bewerbung in ein höheres Fachsemester (oft auch als Fachwechsel bezeichnet) via Webex. Es werden zunächst die verschiedenen Optionen des Wechsels vom Kern- ins Ergänzungsfach – oder umgekehrt – vorgestellt und im Anschluss haben Sie die Chance Ihre Fragen zu stellen. Bitte kontaktieren Sie Frau Ramona Rosalewski (ramona.rosalewski@hhu.de), um den Link zur Veranstaltung zu erhalten.

Sprachstipendium für Studierende der Japanologie (MEXT)

Studierende, welche einen Auslandsaufenhalt in Japan planen, können sich wieder bis zum 09. Feburar für das MEXT-Stipendium anmelden. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass sich dieses Angebot nur für Bachelor-Studierende bezieht und dafür der JLPT N2 bestanden sein muss. Näher Informationen finden Sie unter folgendem Link:https://www.de.emb-japan.go.jp/itpr_de/austausch_stipendien_sprache.html

Koto-Kurse am Ekō-Haus

Das Ekō-Haus der japanischen Kultur bietet zwei Kurse an, um die Koto, eine japanische Wölbbrettzither kennen zu lernen. An drei Terminen führt die Dozentin Kikuchi Naoko in das Instrument ein. Winterkurs Frühjahrskurs 20.01., 10.02., 31.03. 28.04., 19.05., 23.06. Der Unterricht dauert jeweils 60 Minuten und findet nach Absprache zwischen 10 und 19 Uhr statt. Der Einzelunterricht kostet pro Person und Kurs 120 €, bei Gruppen pro Person 75€. Flyer: Koto-Kurse am Ekō-Haus. Anmeldungen bitte per E-Mail an eko@eko.haus.de

読書-AG: Japanische Lese-AG im WiSe 21/22

Die 読書-AG ist letztes Semester erfolgreich in einem reinen Onlineformat gestartet. Ab kommenden Semester wird sie hybrid mit einem Präsenztermin und einem Onlinetermin angeboten. Es kann gemeinsam gelesen werden jeden Freitag von 14:30-16:00 Uhr in Raum 24.21.04.61 und jeden Mittwoch ab 16:30 auf dem AG-Discordserver. Grundidee der AG ist, sich einmal pro Woche zu treffen, um gemeinsam auf Japanisch zu lesen. Was gelesen wird, entscheiden alle Teilnehmenden für sich selbst. Im Anschluss an die gemeinsame Lesezeit können die jeweils gelesenen Texte und Bücher mit anderen Teilnehmenden besprochen und weiterempfohlen werden. Bei der Auswahl von Texten, Romanen, Artikeln und Mangas hilft auch weiterhin der aktive AG-Discordserver mit ausführlichen Linksammlungen und von Teilnehmenden verfassten Buchvorstellungen. Da alle für sich lesen, können Japanischlernende unabhängig von ihrem Sprachniveau an dieser AG teilnehmen. Zur Textfindung sollten Studierende aber das eigene Leseniveau nach dem JLPT (N5-N1) benennen können. Wenn ihr gerne mehr und regelmäßiger auf Japanisch lesen möchtet, sowie neue japanische Texte entdecken wollt, seid ihr bei der 読書-AG genau richtig! AG-Interessierte können gerne jetzt schon dem AG-Discordserver beitreten und sich …

Umfrage zur Wahrnehmung des Sommersemesters 2021

Unsere Umfrage zur Wahrnehmung des Wintersemesters 2020/2021 für alle Modernes Japan Studierenden hat uns wichtige Erkenntnisse geliefert und wurde sowohl vom Institut Modernes Japan, als auch vom Studiendekanat der Philosophischen Fakultät sehr offen und interessiert aufgenommen. Und sie hat auch bereits Früchte, was die Gestaltung unseres Studiums angeht, getragen. Aufgrund dessen, folgt nun die große Umfrage zur Wahrnehmung des Sommersemesters 2021. Das Ziel dieser ist es Veränderungen zum letzten Semester wahrzunehmen und allgemeine Verbesserungspotenziale für das Fach Modernes Japan herauszufinden.

Japan-Karrieren: Japanologie-Alumni berichten am 9. Juni

Nachdem wir mit dem Career Service in das Sommersemester gestartet sind, berichten nun am 9. Juni ab 16:30 Uhr zwei Absolvierende der Japanologie über ihre Berufswege. Wie immer werden sie euch dabei auch praktische Tipps zu Berufsorientierung und Berufseinstieg geben und eure Fragen beantworten. Denise Schieberl hat am Institut für Modernes Japan im Bachelor und Master studiert und in der Zeit u.a. auch Praktika in Japan gemacht. Seit einem Jahr ist sie nun als Projektmanagerin bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf angestellt und dort unter anderem für den Schwerpunkt Japan zuständig. Sven Jähnig ist seit drei Jahren Kulturreferent beim Japanischen Kulturinstitut in Köln und hat auch Berufserfahrung in Japan gesammelt. Seinen Abschluss hat er an der Universität Bonn erworben, wo er Asienwissenschaften mit dem Schwerpunkt Japan studiert hat. Notiert euch am besten schonmal die weiteren Termine in der Reihe: 28. Juni 10:30 Uhr: Joo-Seuk Maing, Manager bei Bosch in Japan 14. Juli 16:30 Uhr: Theresa Behle, Lektorin | Editor | Redakteurin bei Carlsen Verlag GmbH

Wahlbekanntmachung für die Wahl zum Fachschaftsrat Modernes Japan im SoSe 2021

In den nächsten Wochen wird nur in Briefwahl ein neuer Fachschaftsrat Modernes Japan gewählt. Wahlberechtigt und wählbar sind alle Mitglieder der Fachschaft Modernes Japan gemäß § 29 der Satzung der Studierendenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Alle Wahlberechtigten sind im Wahlverzeichnis aufgeführt. Dieses kann wegen der Renovierung des AStA’es nicht dort ausliegen. Auskünfte über die Eintragung in das Verzeichnis können stattdessen bis zum 12.05.2021 per Mail beim Wahlausschuss (regenbogenwahl@hhu.de) eingeholt werden. Einsprüche gegen die Richtigkeit des Wahlverzeichnisses können bei der Wahlleitung bis zum 12.05.2021 schriftlich erklärt werden. Über den Einspruch entscheidet dann der Wahlausschuss. Sind Studierende nicht im Wahlverzeichnis aufgeführt und haben keinen Einspruch erhoben, so obliegt ihnen der Nachweis ihrer Wahlberechtigung. Hierfür ist die Zusendung eine aktuellen Studienbescheinigung via der HHU-Mailadresse ausreichend. Kontaktiert hierfür den Wahlausschuss unter regenbogenwahl@hhu.de. Gewählt wird in Form einer reinen Briefwahl nach § 44a Wahlordnung für die Wahlen zu den Organen und Gremien der Studierendenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Wie kann ich wählen? Bis zum 19.05.2021 können beim Wahlausschuss in Textform Briefwahlunterlagen beantragt werden. Informationen zum genauen Ablauf findet man auf der Website …

読書-AG – Japanischer Buchclub

Es gibt eine neue AG, die wir euch gerne präsentieren möchten: Die Lese-AG für Japanisch-Lernende sämtlicher Niveaus, also völlig egal, ob ihr gerade erst mit Sprachkurs I fertig seid oder schon fleißig für den JLPT-N1 büffelt. Wie das funktioniert? Es wird in dieser AG nicht zusammen ein Text gelesen, sondern jede*r bringt eigene Texte mit, die er oder sie sich zum Lesen vorgenommen hat und kann sich mit den anderen Teilnehmenden darüber austauschen. Das soll also ein fester Termin werden, bei dem man sich Zeit nimmt, um japanische Texte zu lesen. In erster Linie geht es dabei um Mangas oder Bücher, die man mit Spaß und Interesse lesen möchte, aber auch Texte für den Sprachunterricht oder für wissenschaftliche Arbeiten können im Rahmen der AG gelesen werden. Es gibt keine Vorgaben! Und dazu habt ihr über diese AG die Möglichkeit neue Texte, die eurem Leseniveau entsprechen, zu entdecken und zu sammeln. Das wird kein nächster Lektüre- und Übersetzungskurs, sondern es steht wirklich nur Lesen und Lesefluss im Vordergrund. Wenn ihr Interesse habt, dann könnt ihr ab …