Alle Artikel in: Jobs und Berufseinstieg

Jobinserate im September 2022 für Studierende der Japanologie

Nippon Connection – das größte japanische Filmfestival weltweit und eines der
besucherreichsten Festivals in Hessen – sucht DICH! Du suchst nach einer
verantwortungsvollen Aufgabe im kulturellen Bereich, liebst es, Veranstaltungen zu
organisieren und mit vielen verschiedenen Leuten zusammenzuarbeiten?
Eigenverantwortung sowie Teamfähigkeit sind für Dich keine Fremdwörter? Dann freuen wir
uns auf Deine Bewerbung!

Aushilfe auf der Messe MEDICA gesucht

Für die MEDICA Messe in Düsseldorf wird vom 14.11 bis zum 17.11 eine englischsprachigeAushilfe für einen japanischen Aussteller gesucht. Hauptaufgabe ist dieVorführung von Physiotherapieprodukten (spezielle Badewannen, Betten usw.). DasHonorar beträgt 200 EUR pro Tag. Vorausgesetzt werden gute mündliche Englisch-Kenntnisse sowie möglichst guteSozialkompetenzen. Japanisch-Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt, sind jedochein Plus. Wer Interesse bekommen hat auf der MEDICA zu arbeiten wird darum gebeten, sich bei folgender E-Mail-Adresse zu melden: info@trans-sa.de

Stellenangebot: Kirin Europe

Der japanische Bier-Hersteller Kirin sucht Personal für eine Teilzeit-Stelle (15-20 Stunden die Woche) in Düsseldorf als Back Office Assistant ab September. Der Job wird mit 18€ die Stunde vergütet. Vorraussetzungen sind muttersprachliche Deutschkentnisse, Englischkenntnisse auf Business-Niveau und Japanischkentnisse ab JLPT N3 sowie natürlich eine Vorliebe für Kirin Bier. Interessiert werden darum gebeten, sich an folgende E-Mail Adresse zu wenden: kirineurope@kirin.de Genauere Informationen zur Stelle können dem Flyer entnommen werden:

Vortrag: Imaginieren, teilen, mitgestalten. Wie man ein Projekt zum Leben erweckt.

Am 29. Juni stellen ab 18 Uhr die Initiatoren des Plus-Projektes, Lico Fang und Marc Franz, ihr deutsch-japanisch und interdisziplinär angelegtes Projekt vor. Der Vortrag findet in Gebäude 24.21., Raum 01.85 statt. „Wie sieht Alter(n) in Zukunft aus?“. PLUS – A Project for an Aging World beschäftigt sich mit dem demographischen Wandel und seinen Folgen. Mit dem internationalen transdisziplinären Projekt lädt TAIFUN Project generationenübergreifend dazu ein, sich gemeinsam mit deutschen und japanischen Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen auf vielfältige, zeitgemäße und verbindende Weise mit dem Thema Alter(n) auseinanderzusetzen. In ihrem Vortrag „Imaginieren, teilen, mitgestalten. Wie man ein Projekt zum Leben erweckt.“ werden die beiden Initiatoren über die Konzeption und Umsetzung des Projektes berichten. Der Vortrag ist damit besonders für alle interessant, die beruflich in Richtung Kulturmanagement, Projektmanagement oder Kulturarbeit weiter gehen möchten.

Vortrag: Einblicke in die Tätigkeit am Japan Desk der Wirtschaftsförderung (Stadt Düsseldorf)

Das Institut für Modernes Japan der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf lädt ein zum öffentlichen Vortrag „Einblicke in die Tätigkeit am Japan Desk der Wirtschaftsförderung (Stadt Düsseldorf)“ im Rahmen des Master-Moduls „Being Academic“. Wann? 27. Juni 2022, 12:30 – 14:00 Uhr Wo? Raum 23.03.01.61 Rednerin: Denise Schieberl Vor 60 Jahren haben sich die ersten japanischen Unternehmen in Düsseldorf niedergelassen, mittlerweile hat sich diese Zahl auf über 400 erhöht. Denise Schieberl, Absolventin des Masterstudiengangs Modernes Japan an der HHU und heute Ansprechpartnerin für International Business Services am Japan Desk der Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf wird am Montag, den 27. Juni an der HHU über ihre Tätigkeit für die Stadt Düsseldorf berichten und Fragen in diesem Bereich beantworten. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen!

„Invest Tokyo“ – Online-Event im Juni

Am 20. Juni ab 9 Uhr CEST findet das Online-Event „Invest Tokyo: The Global Asian Powerhouse is Open for Businessfor Companies from NRW“ via Zoom statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der japanische Arbeitsmarkt und den Zugang für ausländische Unternehmen. Da es zudem auch die Möglichkeit geben wird, Erfahrungsberichte von Miterarbeiter:innen deutscher Unternehmen in Japan zu hören, ist die Veranstaltung besonders interessant für alle, die überlegen zukünftig in Japan zu arbeiten.

Stellenangebot: Tutor:innen für den Studiengang Modernes Japan

Ihr seid bereits im fortgeschrittenen Fachsemester, habt im Studium erste Erfahrungen im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens erlangt und möchtet nun euer Wissen und eure Erkenntnisse mit Studienanfängern teilen? Gleichzeitig wünscht ihr euch eine Möglichkeit eure eigenen Kompetenzen weiterzuentwickeln und erste Berufserfahrung zu erlangen? Dann ist dies eure Chance, denn wir suchen für das kommende Wintersemester 2022/23 Tutor*innen, die uns bei der Durchführung des Orientierungstutoriums und des semesterbegleitenden Tutoriums unterstützen.