Neueste Artikel

MRG-Klausur (1. Termin SoSe 21)

Die erste MRG-Klausur (Klausur zum Modul „Regionalwissenschaftliche Grundlagen“) im Sommersemester 2021 findet am Mittwoch, den 18.08.2021, von 14.30–16.00 Uhr im Hörsaal 3A statt. Die Anmeldung ist ab dem 18.07.2021 möglich und erfolgt über das Studierendenportal. Die Anmeldefrist endet am 11.08.2021.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Dozierenden der Einführungsveranstaltungen.

Bitte beachten Sie:

  • Kontrollieren Sie einige Tage vor dem Klausurtermin unbedingt Ihre Mails und diesen Blog, damit Sie über die aktuellen Hygienevorschriften während der Prüfung und Ihre Anwesenheitszeit bei einem ggf. gestaffelten Einlass informiert sind.
  • Betreten Sie den Hörsaal nicht, bevor wie Sie hineinbitten, und beachten Sie die Einhaltung der aktuellen Abstandsgebote sowie die geltenden Hygieneregeln der HHU.
  • Bringen Sie Ihren Studierendenausweis sowie einen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) zur Identifikation mit.
  • Der Fragenkanon steht auf der Downloads-Seite unseres Instituts zur Verfügung. Es kommen keine Fragen darüber hinaus dran.
  • Vergessen Sie nicht, bei den Begriffen auch jeweils die Epoche und die dazugehörigen Jahreszahlen anzugeben (also z.B. „Edo-Zeit, 1603–1868“).
  • Schreiben Sie die Klausur mit einem dokumentechten Stift (Kugelschreiber, Füller o.ä.). Bleistifte sind nicht erlaubt, ebenso wie schwer lesbare Farben wie z.B. Pastelltöne.
  • Beachten Sie, dass Sie für eine Bewerbung in ein höheres Fachsemester das MRG-Modul bestehen müssen (gilt für MoJa-Studierende).
  • Im Falle von Krankheit gehen Sie bitte vor wie hier beschrieben und wenden sich an die Studierenden- und Prüfungsverwaltung.
  • Bitte beachten Sie generell, dass die Regelungen der HHU in Bezug auf den Umgang mit der Corona-Pandemie regelmäßig aktualisiert werden und informieren Sie sich ggf. auf der Homepage der HHU über die aktuellen Regelungen.

MoJa-Forschung in der Presse: Die Geschichte des japanischen Wirtschaftsstandortes Düsseldorf

Seit Dezember 2018 forscht Konstantin Plett als Doktorand im Rahmen eines Forschungsprojekts an unserem Institut zu der Frage,  warum genau die japanischen Unternehmen Düsseldorf als Standort wählten und wie die weitere Entwicklung der Verdichtung verlief. In einem in der Welt erschienenen Zeitungsartikel berichtet er nun über seine Forschungsergebnisse. Soviel sei schon einmal verraten: das erste japanische Restaurant, „Nippon-Kan“ in Düsseldorf finanzierte niemand anderes als der frühere Premierminister Kishi Nobusuke.

Wir gratulieren Konstantin Plett zu dieser Berichterstattung und sind gespannt auf die weiteren Ergebnisse seiner Arbeit.

CfP: 27. Gender-Workshop

(English version below)

In diesem Jahr wird der Gender Workshop zur Japanforschung, ebenso wie die Mitgliederversammlung und die Fachgruppentreffen der Vereinigung für sozialwissenschaftliche Japanforschung (VSJF), online stattfinden. Der Termin für den wie immer vorgelagerten Gender Workshop ist der 19. November 2021.

Untenstehend finden Sie den Call for Papers in deutscher und englischer Sprache.

Weiterlesen

Digitale Studientagung: „Transkulturalität und Translation“

Die digitale Studientagung Transkulturalität und Translation: Sprachen, Kulturen, Künste geht am 9. & 10. Juli in Beiträgen von Studierenden und Vorträgen aus Forschungsprojekten der Verschränkung der beiden Begriffe nach. Eingeladen sind Studierende, Lehrende, Forschende aller Disziplinen. Anmeldung bitte unter: grande@hhu.de

Japan-Karrieren: Arbeiten in der Comic- und Games-Industry

Das Semester neigt sich dem Ende zu und auch unsere Reihe zum Berufseinstieg für MoJa-Studierende kommt zum Abschluss: Am 14. Juli geht es ab 16:30 Uhr um das Arbeiten in der Comic- und der Games-Branche. Beide Branchen sind für viele Japanologie-Absolvent*innen besonders interessant. Unsere Diskussionsteilnehmer*innen, Theresa Behle und Merlin Evers werden sicher viele wertvolle Tipps zum Einstieg in diese Bereiche geben können.

Theresa Behle ist Absolventin unseres Faches und Lektorin, Autorin und Redakteurin beim Carlsen-Verlag. Davor war sie als Volontärin beim gleichen Verlag tätig und hat als Werkstudentin beim WDR Erfahrungen in der Medienbranche gesammelt.

Merlin Evers hat Japanologie an der Universität Tübingen studiert. Nachdem er mehrere Jahre als Community Manager und Product Manager bei Gameforge angestellt war, arbeitet er nun als Senior Product Manager/Producer für Kolibri Games (Ubisoft Mobile).

Die Veranstaltung findet wie gehabt online statt. Hier geht es zum Webex Event:

Stellenangebote mit Japanbezug (27. KW 2021)

Hier finden Sie verschiedene Jobangebote mit Japanbezug. Klicken Sie auf die Angebote, um die Ausschreibungen anzuzeigen!

Kundenberater/-in (Außendienst) im Vertrieb (SSP Trade & Consult)

SSP Trade & Consult ist ein Großhandelsunternehmen für Lebensmittel aus Asien, insbesondere aus Japan.

Ihr Profil:

  • Interesse an japanischen und asiatischen Lebensmitteln
  • Hohe kommunikative und soziale Kompetenz
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, Japanisch und weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil

Ihre Aufgaben:

  • Neukundenakquise innerhalb Deutschlands
  • Pflege des bestehenden Kundenstamms
  • Bestellannahme
  • Regelmäßige Dienstreisen mit Firmenwagen

Senden Sie bitte Ihren Lebenslauf auf Deutsch, wenn möglich ebenfalls auf Japanisch, inkl. Lichtbild, Zeugnissen etc. bis zum 31.07.2021 an folgende Email-Adresse: info@ssp-trade.com

Die offizielle Stellenausschreibung finden Sie hier.

Project & Administration Assistant (JETRO Düsseldorf)

Die JETRO (Japan External Trade Organization) ist eine staatliche Organisation Japans, die sich um die Förderung interstaatlicher Handelsbeziehungen bemüht.

Responsibilities include assisting Directors, entering accounting data using a software, assisting budget management for the department, processing bills, collecting information and statistical data related to the Intellectual Property system in the Europe at the requests from the superiors, drawing up documents on the Intellectual Property system in the Europe at the requests from the superiors, supporting to manage seminars and meetings, and other general clerical works, assisting receiving guests and telephone call to JETRO Duesseldorf.

Beschreibung des Aufgabengebiets

Gewünschte Fähigkeiten

  • Aggressive learning attitude toward politics and economy, new technology, intellectual property. Knowlege about intellectual property is not required.
  • Intercultural communication skill
  • High motivated person
  • Problem solving skill
  • Excellent team player
  • MS Office(Word, Excel and Powerpoint) knowledge
  • Valid work and residence permit in Germany

Erforderliche Sprachkenntnisse

Business German, Business English, and Business Japanese (both written and spoken) basic french (preferable), basic spanish (preferable)

Einsatzort

JETRO Dusseldorf Berliner Allee 10, 40212, Dusseldorf

Sonstiges

  • The employee may and agrees to be entrusted with Business Trips within Europe
  • Working Hours
    From Monday to Friday
    8:30-17:15 or 9:00‐17:45 with lunch break 12:00 – 13:00
  • Temporary Contract from 1st October 2021 until the End of March 2022. One year extension can be considered after the end of the period.

Firmenname

JETRO Duesseldorf

Zuständige(r) Bearbeiter(in)

Ryo Koba(Mr.)
Tel.: 0211 13 60 20
Email: Ryo_Koba@jetro.go.jp

Die offizielle Stellenausschreibung finden Sie hier.

Veranstaltung: Japanische Teezeremonie

Die Ferris-Universität lädt alle interessierten Studierenden zu einer kurzen Veranstaltungsreihe zur japanischen Teezeremonie ein. Die Veranstaltung besteht aus zwei Teil-Events:

1. Event: Vortrag von OKADA Sōgai

Wann: 9. Juli, 16:30 – 18:00 (JST)
Was: Vortrag von Teemeister OKADA Sōgai (auf Japanisch)
Wie: Teilnahme über Zoom

2. Event: Online-Teezeremonie

Wann: August 2021
Was: Studierende erhalten die Möglichkeit, online an einer Teezeremonie teilzungehmen
Wie: Teilnahme über Zoom

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich bitte per Mail bei Kaori Fujita (Kaori.Fujita@hhu.de).