Alle Artikel in: Austausch und Japanaufenthalt

Studienaufenthalt in Japan ab SoSe 22 (UPDATE 17.05.)

Im Rahmen der Austauschprogramme zwischen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf /der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität und den folgenden Universitäten in Japan werden 17 Studienplätze für einen einjährigen Studienaufenthalt in Japan vom April 2022 bis März 2023 vergeben. Bunkyō-Universität (2 Plätze, BA) Dokkyō-Universität (1 Platz, MA) Ferris-Universität (1 Platz, MA) Kwanseigakuin-Universität (2 Plätze, MA) Nagasaki Universität (3 Plätze, BA+MA)* Kyūshū Universität (4 Plätze, BA+MA)** Ryūkyū-Universität (1 Platz, BA) Tsuda-Universität (1 Platz, BA+MA) Tsukuba-Universität (2 Plätze, BA+MA) * JLPT N3 (Zertifikat) muss vorliegen** JLPT N1 (Zertifikat) muss vorliegen Eventuell kommen noch Plätze an der Sophia- und Dokkyō-Universität hinzu. Voraussetzungen MA Modernes Japan Japanischkenntnisse: etwa JLPT N2 Konkretes Vorhaben für die Abschlussarbeit (Masterarbeit) BA-KF Modernes Japan Mindestdurchschnittsnote: 2,5 (von allen abgelegten Abschlussprüfungen im Fach Modernes Japan) Bestandene Abschlussprüfung des regionalwissenschaftlichen Grundlagenmoduls und bestandene Abschlussprüfung der Sprachmodule I und III bestandene Abschlussprüfung der Sprachmodule IV vor dem Aufenthaltsantritt Vorzulegende Unterlagen Lebenslauf Leistungsübersicht Motivationsschreiben (ca. 1 Seite) BA-Abstract eines Projekts (ca. 700 Wörter) MA-Projektbeschreibung (ca. 3 Seiten) Bewerbungsschluss: 1. Juni 2021 Bewerbungen in digitaler Form in einer PDF-Datei (Dateiname: vorname_nachname_Austausch_SS21) werden an …

Online-Events: Leben und Arbeit in Japan (Apr/Mai/Jun 21)

Die japanische Job-Agentur „Connect Job“ veranstaltet auch im Frühjahr 2021 wieder eine Reihe von Online-Events zum Leben und Arbeiten in Japan. Die Veranstaltungen richten sich vor allem an Studierende, die einen Japanaufenthalt planen oder sich über die Arbeitssituation in Japan informieren möchten. Webinar: Work in Japan In diesem Webinar können Teilnehmende sich über den aktuellen Jobmarkt, das Arbeitsumfeld und die Rekrutierungspraktiken japanischer Unternehmen informieren. Die Veranstaltung hält auch praktische Tipps für Bewerbungen für Sie bereit und stellt einige aktuelle Vollzeit- und Praktikumsangebote vor. Termine Slot 1: Dienstag, 13. April, 10:00 – 11:00 (GMT)Sprache: Englisch Slot 2: Mittwoch, 02. Juni, 10:00 – 11:00 (GMT)Sprache: Englisch Zielpublikum Das Webinar richtet sich vor allem an internationale Studierende, die 2021 oder 2022 ihr Studium abschließen und über Japanischkenntnisse auf Business-Niveau verfügenoder während ihres Studiums Japanischkenntnisse auf dem Business-Niveau erwerben werdenoder ein MINT-Fach wie Informatik oder Ingenieurswissenschaft studieren und über Englischkenntnisse auf dem Business-Niveau verfügen. Weitere Informationen zur Veranstaltung und das Anmeldeformular finden Sie auf der Website von Connect Job. Virtuelles Frühlingscafé: What’s Life Like in Japan Diese Veranstaltung richtet …

Online-Events: Leben und Arbeit in Japan (Jan/Feb 21)

Die japanische Job-Agentur „Connect Job“ veranstaltet auch im Januar und Februar 2021 wieder eine Reihe von Online-Events zum Leben und Arbeiten in Japan. Die Veranstaltungen richten sich vor allem an Studierende, die einen Japanaufenthalt planen oder sich über die Arbeitssituation in Japan informieren möchten.

Studienaufenthalt in Japan WS 21/22 – zusätzliche Plätze

Für die Bewerbungsrunde auf Studienplätze in Japan ab Wintersemester 21/22 sind kurzfristig noch Platzkontingente an zwei Partneruniversitäten verfügbar geworden: Sophia-Universität: 4 Plätze (BA+MA) Tōkyō-Universität: 2 Plätze (BA+MA) Den Informationebeitrag zu der Bewerbung finden Sie hier. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Kaori Fujita (fujita@phil-fak.uni-duesseldorf.de).

Infoveranstaltung zum Japanaufenthalt (WS 20/21)

Ab dem 05.11. bieten wir Ihnen eine Online-Veranstaltungsreihe an, in der Sie sich über einen Japanaufenthalt informieren können. In acht Sitzungen stellen wir Ihnen einige unserer Partneruniversitäten und Stipendienprogramme vor. Außerdem bekommen Sie dort auch die Möglichkeit, Fragen an Studierende zu stellen, die gerade aus einem Studium in Japan zurückgekehrt sind.

10. Bachelor Plus Jahrgang gestartet

Auch in Corona-Zeiten läuft der universitäre Betrieb weiter und sowohl Studierende als auch Dozierende haben sich dieses Semester besonders engagiert. Zwar gab es aus diesem Grund kein nettes Zusammensetzen in unserer Teeküche, aber auch auf dem digitalen Wege hat sich der zehnte Jahrgang des Bachelor Plus gefunden und ist wohlbehalten durch das erste gemeinsame Semester gekommen. In Vorbereitung auf ihre Auslandsaufenthalte, deren Beginn nun auf das Sommersemester 2021 verschoben wurde, haben Delia Loup, Florentine Urban, Ilja Ivanov, Sansara Ham und Sophia Groß im Seminar „Einführung in die Empirische Japanforschung“ Grundkenntnisse zu Theorien und Methoden der Feldforschung erworben, die sie dann während Ihres Aufenthalts weiterentwickeln und anwenden werden. Der Bachelor Plus erweitert den bisherigen Bachelorstudiengang Modernes Japan zu einem vierjährigen Studium mit integriertem einjährigen Auslandsaufenthalt. Schwerpunkte der Studiengangsvariante sind die Planung und Umsetzung von kultur- und sozialwissenschaftlichen Forschungsprojekten der Studierenden in Japan. Während des anrechenbaren Studiums an japanischen Partneruniversitäten bereiten die Studierenden Projekt- und Abschlussarbeiten vor und werden in eLearning-Veranstaltungen betreut. Studierende mit Interesse am Bachelor-Plus-Studiengang finden detaillierte Informationen dazu auf unserer Institutshomepage.