Autor: Ludgera Lewerich

Online Konferenz am 19.3.: „Continuity and Change 10 Years after 3/11“

10 Jahre nach der Dreifachkatastrophe am 11.3.2011 widmet sich die Konferenz „Continuity and Change After 3/11“ den Langzeitfolgen auf die japanische Politik und Gesellschaft. In drei Panels werden folgende Themen diskutiert: 1) Change and continuity in energy policy, 2) life in the Tōhoku areas hit hardest by the triple disaster, and 3) interactions between civil society and the state. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos und man kann sich noch bis zum 17.3. registrieren. Die Konferenz wird von der Vereinigung für sozialwissenschaftliche Japanforschung (VSJF) und dem Japanisch-deutschen Zentrum Berlin (JDZB) ausgerichtet. Weitere Informationen zum Konferenzprogramm und der Anmeldung hier.

Filmfestival: Nippon Connection on demand!

Das japanische Filmfestival Nippon Connection stellt noch bis zum 31. März Highlights aus seiner zwanzigsten Ausgabe online für 5 € pro Film zur Verfügung.  Elf aktuelle japanische Spiel- und Dokumentarfilme sind einen Monat lang deutschlandweit als Video-On-Demand zu sehen. Die Filme sind über https://nipponconnection.com/de/festival/nippon-on-demand/online verfügbar. Jeder Film kostet 5 Euro und kann nach der Bezahlung für 24 Stunden angeschaut werden. Weitere Informationen findet ihr hier:https://nipponconnection.com/de/festival/nippon-on-demand/

18.März: „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“

Ob Sie Ihre erste Hausarbeit noch vor sich haben, oder gerade mittendrin sind. Die von der ULB und dem SSC veranstaltete „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ bietet Vorträge, Workshops und individuelle Beratung rund um das wissenschaftliche Schreiben an. Die Lange Nacht findet am 18. März von 17:00 – 22:30 Uhr online statt. Mehr Informationen zum Programm und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

„Arbeiten in Japan“ – virtuelle Veranstaltung am 18. Januar

Am 18. Januar geht es weiter in unserer virtuellen Veranstaltungsreihe „Berufseinstieg für Studierende des Modernen Japan“. Diesmal berichten zwei Alumni unseres Institutes, rund um das Thema „Arbeiten in Japan„. Maria Neumann ist für ein Handelsunternehmen in Tokyo tätig, Simon Essler arbeitet im Rahmen des JET-Programms in der Präfekturverwaltung Fukushima. Beide haben Praktika in Japan absolviert und werden über ihre Erfahrungen rund um Praktika, Jobsuche und JET berichten. Aufgrund der Zeitverschiebung findet die Veranstaltung diesmal am Vormittag des 18. Januars von 10:30-12:00 Uhr statt. Hier kommen Sie direkt zum Webex-Event. Event-Kennnummer: 121 726 0765 Event-Passwort: z3xP3HBWb5t

4 Sales Associates gesucht

Der bei Frankfurt ansässige japanische Chemie- und Halbleiterkonzern Nichia sucht Mitarbeiter*innen für den Innendienst. Auch Berufseinsteiger können sich gerne bewerben. Es sind ingesamt vier Stelle zu vergeben. Frühester Beginn ist der 01.02.2021. In Hinblick auf die aktuelle Lage ist zu erwähnen, dass Präsenz im Büro gewünscht ist. Genauere Informationen zum Tätigkeitsprofil usw. können der Stellenbeschreibung entnommen werden.

Zweite Veranstaltung in der Reihe „Berufseinstieg für Studierende des Modernen Japan“

„Und was macht man dann damit?“ – diese Frage kennen die meisten Studierenden unseres Institutes nur allzu gut. Damit Sie bei der nächsten Familienfeier darauf eine Antwort geben können, informieren wir Sie an vier Terminen in diesem Semester rund um das Thema Berufseinstieg. Alumni des Studiengangs sowie Expert*innen aus der Praxis geben Ihnen Tipps zu Praktika, Berufsbildern, Bewerbung und vieles mehr. Am 16. Dezember geht es weiter in unserer Veranstaltungsreihe „Berufseinstieg für Studierende des Modernen Japan“. Ab 16:30 Uhr starten wir wieder über Webex. Hier kommen Sie direkt zum Event. Für die Teilnahme benötigen Sie die Meeting-Kennnummer (121 808 4235) und das Passwort (ZcR6J6pWkd5).  Felicitas Viscardi von Career Management und Laura Werner von Adeni werden Ihnen aus der Sicht von Personalvermittlungsagenturen unter anderem Tipps zum Bewerbungsprozess und möglichen Berufen geben. Die Kontaktdaten von Adeni und Career Management und einige wichtige Informationen zu diesen Personalvermittlern finden Sie hier: Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Virtuelle Veranstaltungs­reihe: „Berufseinstieg für Studierende des Modernen Japan“

„Und was macht man dann damit?“ – diese Frage kennen die meisten Studierenden unseres Institutes nur allzu gut. Damit Sie bei der nächsten Familienfeier darauf eine Antwort geben können, informieren wir Sie an vier Terminen in diesem Semester rund um das Thema Berufseinstieg. Alumni des Studiengangs sowie Expert*innen aus der Praxis geben Ihnen Tipps zu Praktika, Berufsbildern, Bewerbung und vieles mehr. Am 25. November 2020 laden wir alle Interessierten herzlich zur ersten Veranstaltung ein. Wir freuen uns darüber, die Vortragsreihe mit einer Alumni-Runde einläuten zu dürfen: Drei Absolventinnen des Studiengangs Modernes Japan berichten über ihre gleichermaßen unterschiedlichen und spannenden Tätigkeitsfelder und teilen persönliche Erfahrungen und Tipps zum Berufseinstieg. Mit dabei sind Kaja Chilarska, Carina Danielzik und Zeynep Kemer.  Kaja Chilarska ist angestellte und freiberufliche Dolmetscherin und Übersetzerin von japanischen Anime und Manga. Davor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an unserem Institut tätig. Carina Danielzik arbeitete nach dem Studium zunächst vier Jahre bei Nisso Chemical Europe GmbH als Assistentin in der Abteilung Logistics, Accounting and General Affairs, bevor sie vor kurzem einen beruflichen Wechsel vollzog und eine …

Virtuelle Infomesse für Erstsemester startet

Ab heute (12.10.) startet die virtuelle Infomesse für Erstsemester. Bis zum 8. 11. könnt ihr euch dort rund um die HHU informieren. An mehreren Ständen präsentieren sich die Fächer und Fachschaften sowie verschiedenen Einrichtungen und studentische Initiativen und Vereinigungen der Universität. Außerdem besteht die Möglichkeit, an drei Terminen (19.10.2020, 26.10.2020 und 2.11.2020, jeweils von 10-12 Uhr) via Live-Chat mit wichtigen Einrichtungen in Kontakt zu treten, Antworten auf Fragen zu erhalten und viel Nützliches und Wissenswertes für das Studium und das Leben neben dem Studium zu erfahren. Auch das Institut für Modernes Japan ist mit einem Stand vertreten. Also schaut gerne vorbei: Hier geht es zur Messe. Auch die offizielle Begrüßung durch Professorin Dr. Anja Steinbeck, Rektorin der HHU, und Professor Dr. Christoph J. Börner, Prorektor für Studienqualität und Personalmanagement, findet für euch am 2. November 2020 um 10 Uhr direkt am Eingang der Infomesse statt.

Relaunch der Institutshomepage

Ab heute erscheint unsere Institutsseite in neuem Glanz. Nicht nur das Design ist neu, wir haben auch den Aufbau etwas verändert. Nun gibt es zB. eigene Bereiche für Studieninteressierte und Studierende. Und auch die Navigation ist nun dank des Flyout-Menü einfacher geworden. Unter modernes-japan.hhu.de kann man die neue Seite entdecken. Auch bei einem Relaunch können sich jedoch Fehler einschleichen. Feedback kann gerne an Andrej Preradovic (andrej.preradovic@hhu.de) oder Ludgera Lewerich (lewerich@phil.hhu.de) vom Homepageteam gesendet werden. Studierende können ihre Rückmeldungen aber auch gerne im passenden Discord-Kanal hinterlassen.

Noch Plätze frei: Schwerpunkt VWL

Noch bis zum 18. April können sich Studierende des Kernfaches Modernes Japan wieder für den Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre bewerben. Die Bewerbung erfolgt formlos unter Angabe der Matrikelnummer bei Ludgera Lewerich. Wer sich für den Schwerpunkt VWL bewerben möchte, muss der Bewerbung zusätzlich einen Scan der beglaubigten Leistungsübersicht (SSC) beifügen. Pro Studienjahr können jeden Schwerpunkt jeweils maximal 10 Bachelorstudierende des Instituts für Modernes Japan belegen. Zum 19.04. werden die Studierenden darüber informiert, ob Sie zum Schwerpunkt zugelassen wurden. Genauere Informationen zum Schwerpunkt finden Sie hier.