Schlagwort-Archive: Studium

始めよう! Willkommen im Sommersemeser 2020!

MoinMoin und Hallo!

Es ist doch selten, dass ein neues Semester eine Reise ins Unbekannte ist, allerdings trifft es dieses Mal wohl zu. Nicht nur für Studierende, auch für Dozierende wird das eine große Herausforderung, deswegen wollten wir euch noch ein paar Dinge und etwas Mut mit auf dem Weg geben!

Weiterlesen

Noch Plätze frei: Schwerpunkt VWL

Noch bis zum 18. April können sich Studierende des Kernfaches Modernes Japan wieder für den Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre bewerben.

Die Bewerbung erfolgt formlos unter Angabe der Matrikelnummer bei Ludgera Lewerich. Wer sich für den Schwerpunkt VWL bewerben möchte, muss der Bewerbung zusätzlich einen Scan der beglaubigten Leistungsübersicht (SSC) beifügen.

Pro Studienjahr können jeden Schwerpunkt jeweils maximal 10 Bachelorstudierende des Instituts für Modernes Japan belegen. Zum 19.04. werden die Studierenden darüber informiert, ob Sie zum Schwerpunkt zugelassen wurden.

Genauere Informationen zum Schwerpunkt finden Sie hier.

Infos zur Corona-Situation an der HHU (Fachschaft)

MoinMoin und Hallo!

Wir haben von Studierendenvertreterseite noch weitere Infos, was das kommende Sommersemester 2020 betrifft, erhalten.

Weiterlesen

Achtung: Online-Meldung von Beteiligungsnachweisen bis zum 31.01.2020

Studierende, die in der Prüfungsordnung 2018 eingeschrieben sind, müssen ihre BN online über das Studierendenportal anmelden und den entsprechenden Modulen zuordnen. Geschieht dies nicht, fehlen auf der Leistungsübersicht und später auf dem Transcript of Records wichtige Studieninhalte.

Bitte denken Sie daher daran, für alle Kurse des Wintersemesters 19/20 die BN über das Studierendenportal online anzumelden.

Achtung: Dies ist nur bis zum 31.1.20 möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Stephanie Osawa (osawa@phil.hhu.de).

Neuer B.A. Studiengang Transkulturalität – Medien, Sprachen, Texte

HPTranskulturalitätDie Philosophische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bietet ab dem Wintersemester 2018/19 einen neuen Bachelorstudiengang mit dem Titel Transkulturalität – Medien, Sprache, Texte an. Dieser Studiengang ist interdisziplinär angelegt. Transkulturalität befasst sich mit historischen und aktuellen Verflechtungen zwischen Gruppen und Gesellschaften und eröffnet Perspektiven auf grundlegende Kulturleistungen, die sich u. a. in Medien, Sprachen und Texten ausdrücken. Auch unser Institut für Modernes Japan ist an diesem neuen Querschnittsstudiengang in der Sprachpraxis und mit Fachseminaren beteiligt.

Ein Fachseminar, das dieses Wintersemester für den neuen Studiengang geöffnet wird ist „Japans moderne Gesellschaft verstehen – Theorieansätze in den Cultural Studies“ (Donnerstags 16:30 bis 18:00 Uhr) bei Professorin Annette Schad-Seifert.

Weitere Informationen zum neuen Studiengang finden Sie hier.

Erfolgreich vorwärts kommen im Studium

ssc_gruppenZweifel am Studium? Probleme mit dem „inneren Schweinehund“ oder mit Prüfungsangst? Verschiedene Gruppen und Workshops, die das SSC im Sommersemester anbietet, helfen Ihnen weiter. Sie können sich bei diesen Angeboten mit Gleichgesinnten austauschen und neue Perspektiven gewinnen. Alle Angebote finden Sie im Beratungsportal, die Anmeldung erfolgt über das LSF.

Informationen über weitere Beratungsangebote (u.a. die psychologische Beratung der Uni) finden Sie hier.

Infotag zum Japanologie-Studium in NRW

jki

Bild: Flickr cc, SurfGuard

Weitersagen an Studieninteressierte: Am kommenden Samstag, 16. April 2016, stellen sich von 14 bis 18 Uhr die Japanologie-Institute aus NRW am japanischen Kulturinstitut in Köln vor, darunter natürlich auch Modernes Japan.

An diesem Nachmittag unter dem Titel „Japanstudien an Universitäten in NRW“ sind die fünf japanwissenschaftlichen Institute der Universitäten Bochum, Bonn, Düsseldorf, Duisburg-Essen und Köln präsent. In einer jeweils zwanzigminütigen Präsentation werden alle Möglichkeiten eines japanbezogenen Studiums sowie Kombinationen mit anderen Fachgebieten vorgestellt. Im Anschluss besteht Gelegenheit für Fragen an die jeweils anwesenden Fachvertreter. Prof. Christian Tagsold informiert von 15 bis 15.30 Uhr über das Studium bei uns. Zudem gibt es Info-Stände der Institute im Foyer. Das detaillierte Programm ist hier zu finden (Pdf).

Informationstag: Forschung und Studium in Japan

Am 5. November ab 9.30 Uhr gibt es eine ganz fantastische Gelegenheit, sich über verschiedene Möglichkeiten eines Japanaufenthaltes zu informieren und auch gleich mit Firmen und Universitäten in Kontakt zu kommen. Höchst empfehlenswert!

Den ganzen Tag über wird es Informationsstände von japanischen Universitäten/Organisationen im Vorraum geben und gleichzeitig finden im Hörsaal 3B interessante Vorträge statt.

Die beteiligten Organisationen:

Chiba University, High Energy Accelerator Research Organization, Hiroshima University, Japanisches Kulturinstitut Köln, Kumamoto University, Kyoto University, Kyushu Institute of Technology, Nagoya Institute of Technology, Nagoya University, Nara Institute of Science and Technology, National Institutes for the Humanities, National Institutes of Natural Sciences,
Okayama University, Osaka University, Research Organization of Information and Systems,
SOKENDAI (The Graduate University for Advanced Studies), Sophia University, The University of Electro-Communications, Tokyo University of Agriculture and Technology, University of Fukui, University of Tsukuba, Waseda University

Hier das Vortragsprogramm im Hörsaal 3B im Überblick:

Weiterlesen

Studentisches Symposium: Japanische Populärkultur als Hybrid

Am 21. Mai findet das Studentische Symposium vom Institut für Modernes Japan statt. Das Thema lautet: Japanische Populärkultur als Hybrid – Das Überschreiten kultureller Grenzen in der Postmoderne.

Dieses Symposium reiht sich in die Veranstaltungen der Japan-Woche und dem Jubiläumsjahr ein und beschäftigt sich mit Wechselbeziehungen internationaler Populärkultur, insbesondere den kulturellen Austausch zwischen Japan und dem Westen.

Während das Symposium am 20. Mai den kulturellen Austausch „Vom Japonismus zur Japanimation“ zum Thema hat beschäftigt sich das studentische Symposium insbesondere mit der Populärkultur. Es wird drei Vortragsblöcke geben, welche die Titel Narratives, Global und Performances tragen.

Auch nicht-Studenten sind als Zuschauer gerne willkommen! Weiterlesen