Alle Artikel mit dem Schlagwort: Japanaufenthalt

Informationsveranstaltung über Japanaufenthalte am 09. Juni

Am 09. Juni findet die nächste Informationsveranstalung über Japanaufenthalte online über Webex statt. Diesmal werden wieder drei Universitäten von unseren Studierenden vorgestellt: Keio-Universität (Tokyo): Swetlana Gerbel Sophia-Universität (Tokyo): Charly Rüderich Ryukyu-Universität (Okinawa): Michelle Hosang Wer an der Sitzung teilnehmen möchte wird darum gebeten, sich im HIS-LSF für den Kurs anzumelden. Der Link zur Sitzung kann daraufhin aus ILIAS entnommen werden. Zum HIS-LSF

Informationsveranstaltung über Japanaufenthalte am 2. Juni

Am 02. Juni findet die nächste Informationsveranstalung über Japanaufenthalte online über Webex statt. Diesmal werden insgesamt drei Universitäten von unseren Studierenden vorgestellt: Tokyo Universität (Tokyo) : Noah Brelage Tsuda-Universität (Tokyo): Noa Tobias Kumamotogakuen-Universität (Kumamoto): Marco Tylus Wer an der Sitzung teilnehmen möchte wird darum gebeten, sich im HIS-LSF für den Kurs anzumelden. Der Link zur Sitzung kann daraufhin aus ILIAS entnommen werden. Zum HIS-LSF

Studienaufenthalt in Japan ab SoSe 23

Im Rahmen der Austauschprogramme zwischen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf /der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität und den folgenden Universitäten in Japan werden 20 Studienplätze für einen einjährigen Studienaufenthalt in Japan vom April 2023 bis März 2024 vergeben. Bunkyō-Universität (2 Plätze, BA) Dokkyō-Universität (1 Platz, MA) Kwanseigakuin-Universität (1 Platz für BA, 2 Plätze für MA) Nagasaki Universität (5 Plätze, BA+MA)* Kyūshū Universität (4 Plätze, BA+MA)** Ryūkyū-Universität (5 Plätze, BA) * für die Bewerbung muss ein JLPT N3 (Zertifikat) vorliegen** für die Bewerbung muss ein JLPT N1 (Zertifikat) vorliegen Falls Sie Interesse an einer Bewerbung haben, empfiehlt sich der Besuch der Informationsveranstaltung über den Japanaufenthalt, die am 07.04. startet. Dort werden die Partneruniversitäten vorgestellt, aber auch Fördermöglichkeiten (zB Stipendien, Auslands-Bafög). Es werden auch Studierende über ihre Erfahrungen berichten.

Sprachstipendium für Studierende der Japanologie (MEXT)

Studierende, welche einen Auslandsaufenhalt in Japan planen, können sich wieder bis zum 09. Feburar für das MEXT-Stipendium anmelden. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass sich dieses Angebot nur für Bachelor-Studierende bezieht und dafür der JLPT N2 bestanden sein muss. Näher Informationen finden Sie unter folgendem Link:https://www.de.emb-japan.go.jp/itpr_de/austausch_stipendien_sprache.html

Akademisches Arbeiten während der Pandemie – eine Zwischenbilanz

Ein Beitrag von Angela Schuricht. Ins kalte Wasser geworfen – der Anfang Als ich während meines einjährigen Japanaufenthaltes im Januar 2020 zum ersten Mal von der neuen Variante des Corona-Virus (新型コロナウイルス) hörte, die schon kurz darauf zu „uns“ nach Yokohama kommen sollte, war ich nur wenig besorgt. Dass innerhalb kürzester Zeit Masken und Toilettenpapier zu Mangelware wurden, fand ich zu diesem Zeitpunkt sogar noch befremdlich. Da ich ohnehin Ende Februar wieder nach Deutschland zurückkehren sollte, erwartete ich, dass dort alles wieder ganz normal wäre. In Deutschland wäre ich so weit weg von der Krise, die ich in Japan kennengelernt habe, dass ich niemals erwartet hätte, dass wir 2 Jahre später noch immer inmitten einer globalen Pandemie wären. Doch tatsächlich sollte schon etwa zwei Wochen nach meiner Rückkehr der erste Lockdown in Deutschland beschlossen werden und mir wurde der Ernst der Lage schlagartig bewusst. Auch der rasante Ausverkauf von Toilettenpapier und Masken wirkte dann gar nicht mehr so seltsam auf mich. Zu Beginn des Sommersemesters änderte sich das Studium für uns alle drastisch. Innerhalb kürzester Zeit …

Japan-Aufenthalt in Coronazeiten. Ein Blick zurück.

Ein Jahr an einer japanischen Uni, in dem man fast überall Maske trägt, kaum einmal den Campus betritt und nur eine Stunde Unterricht in Präsenz hat – das hätte man sich vor 2020 wohl kaum so vorgestellt. Von März 2020 bis Februar 2021 hat unsere Masterstudentin Ariane Hertel in Japan gelebt und an der Ferris-Universität in Kanagawa studiert und berichtet über dieses besondere Jahr.

Studienaufenthalt in Japan ab SoSe 22 (UPDATE 17.05.)

Im Rahmen der Austauschprogramme zwischen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf /der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität und den folgenden Universitäten in Japan werden 17 Studienplätze für einen einjährigen Studienaufenthalt in Japan vom April 2022 bis März 2023 vergeben. Bunkyō-Universität (2 Plätze, BA) Dokkyō-Universität (1 Platz, MA) Ferris-Universität (1 Platz, MA) Kwanseigakuin-Universität (2 Plätze, MA) Nagasaki Universität (3 Plätze, BA+MA)* Kyūshū Universität (4 Plätze, BA+MA)** Ryūkyū-Universität (1 Platz, BA) Tsuda-Universität (1 Platz, BA+MA) Tsukuba-Universität (2 Plätze, BA+MA) * JLPT N3 (Zertifikat) muss vorliegen** JLPT N1 (Zertifikat) muss vorliegen Eventuell kommen noch Plätze an der Sophia- und Dokkyō-Universität hinzu. Voraussetzungen MA Modernes Japan Japanischkenntnisse: etwa JLPT N2 Konkretes Vorhaben für die Abschlussarbeit (Masterarbeit) BA-KF Modernes Japan Mindestdurchschnittsnote: 2,5 (von allen abgelegten Abschlussprüfungen im Fach Modernes Japan) Bestandene Abschlussprüfung des regionalwissenschaftlichen Grundlagenmoduls und bestandene Abschlussprüfung der Sprachmodule I und III bestandene Abschlussprüfung der Sprachmodule IV vor dem Aufenthaltsantritt Vorzulegende Unterlagen Lebenslauf Leistungsübersicht Motivationsschreiben (ca. 1 Seite) BA-Abstract eines Projekts (ca. 700 Wörter) MA-Projektbeschreibung (ca. 3 Seiten) Bewerbungsschluss: 1. Juni 2021 Bewerbungen in digitaler Form in einer PDF-Datei (Dateiname: vorname_nachname_Austausch_SS21) werden an …

Online-Events: Leben und Arbeit in Japan (Jan/Feb 21)

Die japanische Job-Agentur „Connect Job“ veranstaltet auch im Januar und Februar 2021 wieder eine Reihe von Online-Events zum Leben und Arbeiten in Japan. Die Veranstaltungen richten sich vor allem an Studierende, die einen Japanaufenthalt planen oder sich über die Arbeitssituation in Japan informieren möchten.

Infoveranstaltung zum Japanaufenthalt (WS 20/21)

Ab dem 05.11. bieten wir Ihnen eine Online-Veranstaltungsreihe an, in der Sie sich über einen Japanaufenthalt informieren können. In acht Sitzungen stellen wir Ihnen einige unserer Partneruniversitäten und Stipendienprogramme vor. Außerdem bekommen Sie dort auch die Möglichkeit, Fragen an Studierende zu stellen, die gerade aus einem Studium in Japan zurückgekehrt sind.