Archiv der Kategorie: iroiro – Diverses

Unser Kimonoclub sucht neue Mitglieder!

krefeld_kimonorainbows

Die Mitglieder des Clubs bei einem gemeinsamen Auftritt

Hier ein Aufruf unseres Kimono-Clubs, der sehr gerne neue Mitglieder aufnimmt:

Liebe Studierende,

unser Kimonoclub lädt euch herzlich zu einem Kennenlernen ein!
Wir sind eine gut gelaunte Gruppe aus Studentinnen und Absolventinnen der HHU, die sich einmal die Woche trifft und gemeinsam die Welt rund um den Kimono erlebt. Dazu gehört neben dem korrekten Anziehen eines Kimonos auch das Zusammensitzen bei einer Tasse Tee und der Austausch über die japanische Kultur.

Wer besonderen Spaß und Motivation mitbringt, erhält die Möglichkeit an Events in Düsseldorf und Umgebung teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft und dem japanischen Generalkonsulat veranstalten wir regelmäßig Workshops und Kimono-Modenschauen.

Ihr habt gar keinen Kimono? Kein Problem! Wir stellen euch verschiedene Modelle zur Verfügung und führen euch Schritt für Schritt an die Kunst des Anziehens heran – aber keine Sorge, so kompliziert, wie es im ersten Moment erscheint, ist es nicht. Auch um Geld müsst ihr euch keine Gedanken machen – die Mitgliedschaft im Club ist kostenlos.

Habt ihr Interesse? Dann schickt einfach eine E-Mail an rebecca.hemer[at]hhu.de und kommt vorbei:

Dienstags ab 16:30 (während der Vorlesungszeit)
Raum 28.01.00. Seminarraum 2 – direkt im Sportgebäude neben der Haltestelle Uni Ost.

Wir freuen uns auf euch!
Rebecca Hemer und Euer Kimonoclub

Ausgabe der Scheine jetzt bei Hilfskräften

Ab diesem Semester sind die Beteiligungsnachweise nicht mehr im Sekretariat zu finden, sondern können bei unseren Hilfskräften in Raum 24.21.04.72 abgeholt werden.

Öffnungszeiten:

Mo: 08:30 – 14:00 Uhr

Di: 08:30 – 16:00  Uhr

Mi: 10:00 – 18:00 Uhr

Do: 13:00 – 16:00 Uhr

Fr: 13:00 – 18:00 Uhr

Neue Artikel zum Thema Manga!

Manga

Flickr cc, Everjean

Ein Lektüre-Tipp für die Semesterferien: Auf unserem Popkultur-Blog Popyura gibt es einige neue Artikel zu Manga-Themen! Teilnehmer/innen des Master-Seminars „Potenziale des Mediums Manga“ haben sich im Wintersemester 2016/17 mit Werken beschäftigt, die gesellschaftliche Probleme offenlegen, neue Perspektiven eröffnen und teilweise auch eigene Erfahrungen der Mangaka verarbeiten. Mit dabei sind u.a. Werke zur Atombombe, zu Demenz und zum Umgang mit Gehörlosigkeit. Einfach mal reinschauen!

Fotowettbewerb „Studieren in Japan“

Für alle, die gerne kreativ sein möchten, gibt es eine tolle Gelegenheit:

Das Institut für Modernes Japan veranstaltet einen Fotowettbewerb! Für die neue Homepage wird zum Japan-Schwerpunkt der HHU ein Foto zum Thema „Studieren in Japan“ gesucht. Hierbei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt: das Foto muss nicht unbedingt ein Klassenzimmer zeigen, sondern auch andere Motive, die Sie mit „Studieren in Japan“ verbinden, können Sie gerne einsenden!

Dem Gewinner winkt das Buch „Japan. Ein Länderporträt“ von Prof. Dr. Christian Tagsold (Christoph Links Verlag, 2013) sowie die Veröffentlichung des Fotos auf der neuen Homepage und eine Einladung zur Einweihungsfeier ebendieser.

Bitte senden Sie Ihre Fotos bis zum 31.10.2016 an Anna-Lena von Garnier (garnier@phil.hhu.de).

Viel Erfolg!

23. Gender-Workshop CfP: Genderräume und -mobilitäten

Auch in diesem Jahr findet wieder direkt vor der Jahrestagung der Vereinigung für sozialwissenschaftliche Japanforschung am 17. und 18. November 2016 der Gender-Workshop statt. Das Schwerpunktthema dieses Jahres ist: Genderräume und -mobilitäten. Die Abstracts werden bis zum 18. September 2016 erbeten.

Weiterlesen

Die Siegerin des Manga-Wettbewerbs 2016 steht fest!

Sieger-Manga von Anika Bohnen

Sieger-Manga von Anika Bohnen

Jetzt ist es raus: Anika Bohnen hat den Manga-Wettbewerb 2016 gewonnen! Mit ihrem detailreichen Beitrag hat sie die Jury überzeugt und darf sich über einen Flug nach Japan freuen.

Alle Preisträger/innen werden wir demnächst noch hier vorstellen.

Deutsch-Japanischer Fotowettbewerb der DJJG mit tollen Preisen!

Die Deutsch-Japanische Jugendgesellschaft hat einen Fotowettbewerb zum Thema „Deutschland trifft Japan“ ausgeschrieben. Teilnahmeschluss ist der 12.06.2016. Hier ist die Ausschreibung:

Die Austauschprogramme der Deutsch-Japanischen Jugendgesellschaft (DJJG) bringen seit 10 Jahren junge Leute aus Deutschland und Japan zusammen. Zu unserem Geburtstag veranstalten wir einen Fotowettbewerb und suchen deinen besten Schnappschuss zum Thema „Deutschland trifft Japan“. Du bist zwischen 16 und 35? Dann sei kreativ und zeig uns, wie Deutschland und Japan zusammentreffen können. Die besten Bilder nehmen an einem Online-Voting auf unserer Facebook-Seite teil. Tolle Preise, wie zum Beispiel ein Japan Rail Pass, erwarten dich!

Weitere Informationen findest du auf: www.djjg.org/events/fotowettbewerb

Shodō-Workshop – ein voller Erfolg!

Am 29. April und 20. Mai fand mit der Kalligraphie-Meisterin, Frau Aya Murakami, ein Shodō-Workshop statt. Insgesamt 30 Studierende haben an diesem Workshop teilgenommen. Nach einer kurzen Einführung zu Körperhaltung, Pinselhaltung beim Schreiben und dem Auslegen des Papiers, durften die Studierenden direkt das Zeichen „命 (Leben)“ sowohl im Kaisho– als auch im Gyōsho-Stil in eigener Regie unter der individuellen Anleitung von Frau Murakami schreiben. Es war am Anfang schon schwierig, mit den Pinseln zu schreiben und die Studierenden waren sehr nervös, aber nach und nach haben sich die Studiereden ans Schreiben mit dem Pinsel gewöhnt. Am Ende des Kurses hat jeder Teilnehmer ein eigenes Kunstwerk mit dem Zeichen „命 (Leben)“ anfertigen können.

Dieser Workshop wird leider in dieser Form nicht mehr angeboten. Wenn es aber ausreichend Interessenten gibt und wenn sich die Studierenden selber um diese AG kümmern und die Leitung übernehmen würden, könnte ein Kalligraphie-Kurs als AG/Clubaktivität weiter fortgeführt werden. Frau Murakami hat freundlicherweise angeboten, eine solche Shodō-AG auch weiterhin zu unterstützen, wenn sie zustande kommt.

Um das alles zu besprechen findet ein Treffen am 17. Juni um 10:30 Uhr im Raum 23.21.U1.81 statt. Interessenten für die Shodō-AG melden sich bitte vorerst bis zum 10. Juni per E-Mail bei Frau Fujita (fujita@phil.hhu.de).

(Kaori Fujita)

IMG_2172

IMG_2292