Alle Artikel in: iroiro – Diverses

Der „mobile Japaner“ in Düsseldorf – ein Besuch am Foodtruck Dontak

Am 14.12.2017 wagten wir uns vom Masterseminar „The Japanese foodscape in Dusseldorf – ein empirisches Projekt zu Lebensentwürfen im Ausland“ bei eisiger Kälte unter der Leitung von Dr. Nora Kottmann in die Roßstraße im Stadtteil Derendorf, um den japanischen Foodtruck Dontak zu besuchen. Hier erlebten wir ein einzigartiges Konzept der japanischen Gastronomie, welches 2014 noch in den Kinderschuhen steckte und sich ganz anders entwickelte als die Gründer Herr und Frau Yoshida es zunächst geplant hatten.

Summer School zu „Japanese Arts and Cultural Heritage“ (mit Stipendium!)

Die University of East Anglia bietet zusammen mit der Ishibashi Foundation von 28. Juli bis 18. August eine Summer School zum Thema „Japanese Arts and Cultural Heritage“ in Norwich an. 20 Studierende können teilnehmen und erhalten ein Stipendium! Alle weiteren Informationen entnehmen Sie der Webseite der Universität.

Unser Kimonoclub sucht neue Mitglieder!

Hier ein Aufruf unseres Kimono-Clubs, der sehr gerne neue Mitglieder aufnimmt: Liebe Studierende, unser Kimonoclub lädt euch herzlich zu einem Kennenlernen ein! Wir sind eine gut gelaunte Gruppe aus Studentinnen und Absolventinnen der HHU, die sich einmal die Woche trifft und gemeinsam die Welt rund um den Kimono erlebt. Dazu gehört neben dem korrekten Anziehen eines Kimonos auch das Zusammensitzen bei einer Tasse Tee und der Austausch über die japanische Kultur. Wer besonderen Spaß und Motivation mitbringt, erhält die Möglichkeit an Events in Düsseldorf und Umgebung teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft und dem japanischen Generalkonsulat veranstalten wir regelmäßig Workshops und Kimono-Modenschauen. Ihr habt gar keinen Kimono? Kein Problem! Wir stellen euch verschiedene Modelle zur Verfügung und führen euch Schritt für Schritt an die Kunst des Anziehens heran – aber keine Sorge, so kompliziert, wie es im ersten Moment erscheint, ist es nicht. Auch um Geld müsst ihr euch keine Gedanken machen – die Mitgliedschaft im Club ist kostenlos. Habt ihr Interesse? Dann schickt einfach eine E-Mail an rebecca.hemer[at]hhu.de und kommt vorbei: Dienstags ab …

Neue Artikel zum Thema Manga!

Ein Lektüre-Tipp für die Semesterferien: Auf unserem Popkultur-Blog Popyura gibt es einige neue Artikel zu Manga-Themen! Teilnehmer/innen des Master-Seminars „Potenziale des Mediums Manga“ haben sich im Wintersemester 2016/17 mit Werken beschäftigt, die gesellschaftliche Probleme offenlegen, neue Perspektiven eröffnen und teilweise auch eigene Erfahrungen der Mangaka verarbeiten. Mit dabei sind u.a. Werke zur Atombombe, zu Demenz und zum Umgang mit Gehörlosigkeit. Einfach mal reinschauen!

Fotowettbewerb „Studieren in Japan“

Für alle, die gerne kreativ sein möchten, gibt es eine tolle Gelegenheit: Das Institut für Modernes Japan veranstaltet einen Fotowettbewerb! Für die neue Homepage wird zum Japan-Schwerpunkt der HHU ein Foto zum Thema „Studieren in Japan“ gesucht. Hierbei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt: das Foto muss nicht unbedingt ein Klassenzimmer zeigen, sondern auch andere Motive, die Sie mit „Studieren in Japan“ verbinden, können Sie gerne einsenden! Dem Gewinner winkt das Buch „Japan. Ein Länderporträt“ von Prof. Dr. Christian Tagsold (Christoph Links Verlag, 2013) sowie die Veröffentlichung des Fotos auf der neuen Homepage und eine Einladung zur Einweihungsfeier ebendieser. Bitte senden Sie Ihre Fotos bis zum 31.10.2016 an Anna-Lena von Garnier (garnier@phil.hhu.de). Viel Erfolg!