Alle Artikel mit dem Schlagwort: Übersetzung

Update zum Seminarangebot: Filmuntertitelung

Es gibt Neuigkeiten zu unserem Untertitelungs-Seminar! Da das Seminar sowieso über Video angeboten wird, kann es wie geplant stattfinden. Die Studierenden treffen sich nur nicht vor Ort an der Uni, sondern wählen sich von zuhause ein. Alle, die sich für das Seminar angemeldet haben, erhalten hierzu noch weitere Informationen. Wir stocken auch die Plätze für das Seminar noch ein wenig auf – Sie können also noch kurzfristig einsteigen! Bitte melden Sie sich bei Interesse schnellstmöglich im LSF an. Alle Infos zum Seminar finden Sie unten im Beitrag. Ob und wann das Filmfestival Nippon Connection dieses Jahr stattfinden kann ist derzeit noch unklar. Im Sommersemester haben wir wieder ein ganz besonderes Angebot: Mit unseren Partnern von der Japan Visualmedia Translation Academy (JVTA) untertiteln wir in einem Blockseminar einen japanischen Kurzfilm! Die englischen Untertitel werden wir dann beim japanischen Filmfestival Nippon Connection in Frankfurt präsentieren. Um welchen Film es sich handelt, wird noch nicht verraten – nur so viel, dass es sich diesmal um das Werk einer RegisseurIN handelt, womit das Filmfestival die Arbeit weiblicher Filmschaffender besonders …

Erlebnisbericht: Im Rampenlicht bei Nippon Connection

Anfang des Semesters haben einige unserer Studierenden (wie bereits berichtet) sehr fleißig an den Untertiteln für einen 30-minütigen japanischen Film gearbeitet. Ende Mai wurde dieser Film beim Filmfestival Nippon Connection gezeigt, und drei Studentinnen waren für unser Institut in Frankfurt, um das Werk dort vorzustellen. Caroline Fest, Jana Klacanska und Nadine Schmidt berichten nun hier von ihren Erlebnissen beim Filmfestival. Für alle, die neugierig auf den Film und die Arbeit der Studierenden geworden sind, gibt es am 15. Juli eine tolle Gelegenheit: Um 17 Uhr wird der Film bei unserem Instiuts-Event mit Berufsinfotag und Preisverleihung für die besten BA- und MA-Abschlüsse gezeigt. Nun aber zum Bericht:  Vom 23.05. bis 28.05. fand in Frankfurt am Main die 17. Nippon Connection statt. Dieses Mal leistete unser Institut in Kooperation mit der Japan Visualmedia Translation Academy (JVTA) im Rahmen eines Untertitel-Workshops einen Beitrag zu dem Filmfestival, das sich von der Idee einiger Filmwissenschaftsstudenten zu einer der größten Plattformen für aktuelle japanische Filme entwickelt hat. In Gruppen erstellten Studierende englische Untertitel für den Kurzfilm 自販機の光にふらふら歩み寄りごめんなさいってつぶやいていた (Murmuring Breathless Apologies in …

Neuer Kurs: Untertitelung eines japanischen Films!

Im Sommersemester haben wir spontan noch ein tolles Angebot im Wahlpflichtbereich (BA und MA): In Kooperation mit der Japan Visualmedia Translation Academy (JVTA) veranstalten wir ein Blockseminar zur Untertitelung eines japanischen Films. Die Studierenden werden gemeinsam an der Untertitelung eines Kurzfilms (ca. 30 Minuten) arbeiten, der dann beim Filmfestival Nippon Connection gezeigt wird. Es handelt sich um eine einmalige Gelegenheit, das Handwerk des Untertitelns von Profis zu lernen! Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich schnell im LSF an, da der Kurs schon nächste Woche beginnt. Das Seminar findet als Video-Seminar im Videokonferenz-Raum des ZIM (Gebäude 25.02, Raum 01.34) zu folgenden Terminen statt: 19.4. Mittwoch 9–11 Uhr 25.4. Dienstag 9–11 Uhr 2.5. Dienstag 9–11 Uhr 9.5. Dienstag 9–11 Uhr 16.5. Dienstag 9–11 Uhr Teilnehmen können alle Studierenden mit fortgeschrittenen Japanisch-Kenntnissen, d.h. man sollte nach Möglichkeit mindestens Sprachkurs 3 schon hinter sich haben. Übersetzt wird vom Japanischen ins Englische – wovon Sie sich aber nicht abschrecken lassen sollten, Sie haben Profis an Ihrer Seite 🙂 Bei diesem Seminar ist eine regelmäßige und intensive Mitarbeit erforderlich, damit …

Übersetzung eines Dokumentarfilms – Bericht

Wie bereits angekündigt gibt es bei uns nächste Woche eine Premiere: Am Donnerstag um 16.30 Uhr wird der Film „Stunden der Katastrophe“ vorgeführt, den Studierende unseres Instituts dieses Semester in dem Kurs „Studentisches Übersetzungsprojekt eines japanischen Dokumentarfilms – Stimmen aus Japan nach der Katastrophe“ übersetzt haben. In dem halbjährigen Projekt, das durch den Lehrförderungsfonds unterstützt wurde, haben die Studierenden selbständig deutsche Untertitel für den Film erarbeitet. Sandra Prati, die an dem Kurs teilgenommen hat, berichtet hier von der Arbeit:  

Phantastik aus Japan

Ein spannendes Symposium zum Thema „Phantastik aus Japan“ veranstaltet die Phantastische Bibliothek Wetzlar gemeinsam mit der Japanologie Frankfurt vom 9. bis 12. September. Unter anderem gibt es Vorträge über Bergkobolde, Light Novels, Kinderliteratur und die „Anderswelt“ im Nô-Theater. Ursula Gräfe, die unter anderem Werke von Kawakami Hiromi, Inoue Yasushi und Murakami Haruki ins Deutsche übertragen hat, wird aus ihrer Übersetzerwerkstatt berichten. Zum Abschluss gibt es die Möglichkeit, die Autorin Tawada Yôko bei einer Lesung persönlich kennenzulernen. Für Studierende kostet die Teilnahme an dem gesamten Symposium 30 Euro. Es ist vorgesehen, dass eine Gruppe von Interessierten aus Düsseldorf gemeinsam zum Symposium fährt, um Fahrtkosten zu sparen. Evtl. wird es so auch möglich sein, gemeinsam eine besonders günstige Übernachtungsmöglichkeit zu finden. Falls Sie gerne teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte möglichst schnell bei Elisabeth Scherer. Das Programm für das Symposium und ein Anmeldeformular gibt es auf der Webseite der Phantastischen Bibliothek Wetzlar.