Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ostasien

Professor Iwabuchi Kôichi zu Gast in Düsseldorf!

Im Dezember haben wir die Ehre, den bekannten Kulturforscher Iwabuchi Kôichi bei uns in Düsseldorf begrüßen zu dürfen. Iwabuchi ist Professor an der Monash University (Australien), wo er als Direktor des Monash Asia Institute fungiert.  Bekannt wurde er vor allem durch seine Forschung zu Medien und Globalisierung, zu Multikulturalität in Asien und zu nationaler Identität. Unter seinen Publikationen finden sich Werke wie Recentering globalization: Popular culture and Japanese transnationalism (2002), East Asian Pop Culture: Approaching the Korean Wave (2008) und Resilient Borders and Cultural Diversity: Internationalism, Brand Nationalism, Multiculturalism in Japan (2015). Iwabuchis Besuch an unserem Institut ist eine einmalige Gelegenheit, diesen Forscher persönlich kennenzulernen und mit ihm zu diskutieren. Folgende Punkte stehen auf dem Programm: Montag, 17. Dezember, 18–20 Uhr, Haus der Universität Vortrag: „Jenseits von ‚Cool Japan‘:  Grenzüberschreitende Dialoge“ Vortrag in japanischer Sprache mit Konsekutivübersetzung ins Deutsche, anschließend Diskussion mit den Zuhörer/innen Zum Inhalt „Cool Japan“ ist ein Projekt der japanischen Regierung im Bereich der Kreativwirtschaft und der Kulturpolitik, welches stark auf den Westen, aber auch auf andere asiatische Länder abzielt. In dieser …

Ringvorlesung zum 2. Weltkrieg in Ostasien

Das Ostasiatische Seminar der Uni Köln veranstaltet im Sommersemester 2016 eine sehr interessante Ringvorlesung zum Thema „Der Zweite Weltkrieg in Ostasien und seine Folgen“. Jeden Dienstag von 18–19.30 Uhr sprechen Expert/innen zu Fragen der Historiographie, Erinnerungskultur und Vergangenheitsbewältigung des zweiten Weltkrieges sowie dessen Bedeutung für die Gegenwart im ostasiatischen Raum (insb. Japan, China und Südkorea). Hier das Programm: