Alle Artikel mit dem Schlagwort: Nanzan Universität

Tandem mit Studierenden der Nanzan-Universität Nagoya

Eine weitere Gelegenheit für alle, die ihre praktischen Japanischkenntnisse verbessern möchten: Auch im Juli wird eine Gruppe japanischer Studierender der Nanzan-Universität Düsseldorf besuchen! Jeden Mittwoch im Juli um 10 Uhr und um 15 Uhr findet für jeweils zwei Stunden ein Tandem-Treff in der HHU statt. Sie können diese Gelegenheit nutzen, um sich mit den japanischen Gästen über diverse Themen auszutauschen und viele neue Freundschaften  zu knüpfen! Bitte melden Sie sich im Voraus per Email an: Carolin.Maibach[at]uni-duesseldorf.de. Es besteht auch die Möglichkeit, nur an einzelnen Terminen teilzunehmen. Interessierte aus jedem Semester sind willkommen!

Sprachtandem mit der Nanzan-Universität

Im Juni haben wir wieder ein besonderes Angebot für alle, die ihre praktischen Japanischkenntnisse einsetzen und verbessern möchten. Und obendrauf gibt es nette Begegnungen mit Studierenden aus Japan! 35 Studierende der Nanzan-Universität, die zu diesem Zeitpunkt alle ca. ein Jahr Deutsch lernen, kommen in dieser Zeit an unsere Universität. Alle interessierten Modernes-Japan-Studierenden, vorzugsweise ab dem 4. Semester Bachelor, sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen! Hier alle Details: Die Treffen finden am 13.6., 20.6. und 26.6. statt; zusätzlich ist ein Willkommenstreffen am 8.6. abends geplant Die Tandem-Treffen laufen aufgeteilt in zwei Gruppen, eine vormittags (10–12 Uhr) und eine nachmittags (15–17 Uhr). Besonders motivierte Studierende dürfen auch vormittags und nachmittags teilnehmen 🙂 Interessierte melden sich bei der Organisatorin des Tandems, Caroline Fest, caroline.fest[at]hhu.de

Bericht: Tandemkurs mit Studierenden der Nanzan-Universität

Vom 2. bis 24. März 2017 fand zum mittlerweile neunten Mal ein Tandemkurs mit 25 Studierenden des Deutschen Instituts der Nanzan-Universität in Nagoya statt. Einer der 30 Kursteilnehmer unseres Instituts war Sebastian Czepuck, der Sie auf Japanisch an seinen Erfahrungen teilhaben lässt. Nur den Erstsemesterstudenten ist es erlaubt, auch die deutsche Version seines Berichts weiter unten zu lesen 😉 南山大学の学生とのタンデムコースは日本語がもっと上手になって、日本人と仲良くなるのにとてもいい機会です。

Face-to-Face-Tandem mit Studierenden der Nanzan-Uni

Im März veranstalten wir bereits zum 7. Mal ein Face-to-Face-Tandem mit Germanistikstudierenden der Nanzan-Universität, unserer Partneruniversität in Nagoya. Wir werden uns jeweils mittwochs treffen, und uns in Kleingruppen über verschiedene Themen wie Märchen oder die Schulzeit in Japan und Deutschland unterhalten. Die Gespräche finden immer abwechselnd auf Japanisch und Deutsch statt, wobei der Spaß an der Kommunikation im Vordergrund stehen soll. Sprachlich ist das Tandem für unsere Studenten ab dem 3. Semester gut zu bewältigen, aber auch etwas fortgeschrittenere Studierende aus niedrigeren Semestern sind herzlich willkommen.

Bachelor Plus 5 Questions

Heute sprechen wir in unserer Interviewreihe über die Forschungsprojekte des zweiten Bachelor Plus Jahrgangs mit Sarah Ferchau. Frau Ferchau hat ihr BA+ Jahr an der Nanzan Daigaku in Nagoya verbracht und dort die „Vermittlung landeskundlicher Inhalte im Deutschunterricht an japanischen Universitäten“ erforscht. Deutschunterricht an japanischen Universitäten Moderner Fremdsprachunterricht beruht nicht nur auf der Vermittlung von Sprache, sondern vor allem auch darauf, dass die Lernenden erkennen, wann und wo sie das Gelernte im Alltag in einem fremden Land einsetzen können. Bei dieser Verbindung von Sprachunterricht und Landeskunde im Deutschunterricht setzt Frau Ferchaus Projekt an. Hierfür hat sie im Deutschunterricht hospitiert und mit den Lehrkräften Interviews geführt. BA+: Frau Ferchau, Sie beschäftigen sich in Ihrem Projekt mit dem sogenannten „landeskundlichen Unterricht“ – was können wir uns denn darunter vorstellen? Ich möchte untersuchen, inwieweit der japanische Deutschunterricht sich dem gängigen modernen Konzept des Deutsch als Fremdsprache (DaF) Unterrichts, also der Verbindung von Landeskunde und Sprachunterricht, anpasst. Dabei ist es mir wichtig, Problempunkte und deren Ursachen herauszufinden und somit, wenn möglich, zu einem besseren Lehrkonzept beitragen zu können. BA+: …

Nanzan – Vorstellung

Seit Anfang März nehmen 25 Studierende der Nanzan Universität hier an der Universität am Sprachunterricht des Instituts für Internationale Kommunikation (IIK) teil. Vielleicht habt Ihr sie schon beim Stammtisch getroffen – oder Ihr betreut sie schon, als TutorIn? Heute wollen wir ein kleines Interview mit vier dieser Studierenden machen – was halten sie von Düsseldorf/Deutschland? 3月1日から28日まで名古屋 (なごや)にある南山大学 (なんざんだいがく)から25人の学生さんが加藤 (かとう)ドイツ学科長 (がっかちょう)、バイアーライン先生の引率 (いんそつ)のもとにデュッセルドルフに来ています。そのうちの大半 (たいはん)が女子 (じょし)学生で、一年生18人、2年生7人です。彼らは、日本ではドイツ語学部 (ごがくぶ)の学生さんで、デュッセルドルフの語学学校Institut für interkulturelle Kommunikation (IIK)でドイツ語を学んでいます。このプログラムに私たちmodernes Japanの学生も3 学期生 (がっきせい)を中心 (ちゅうしん)として17人がチューターとして参加 (さんか)しています。彼らは、日本人学生さんたちの日常生活 (にちじょうせいかつ)のサポートをしたり、週に一回2時間、大学の教室 (きょうしつ)を使 (つか)ってタンデム学習 (がくしゅう)をしています。