Alle Artikel mit dem Schlagwort: Musik

Musikfest des japanischen Clubs

Als Abschluss seines Jubiläumsjahres veranstaltet der japanische Club am 15. November ab 17 Uhr ein Musikfest. Das Orchester, der Männer- und Sakura-Chor des Japanischen Clubs sowie die japanische Internationale Schule bieten gemeinsam mit deutschen Musikgruppen bekannte Musikstücke dar. In der ersten Hälfte wird die Komposition „懐~Kai~“ (Kindheitserinnerung) von Kuniko Soma aufgeführt, die Orchester und gemischten Chorgesang miteinander vereint. Das Gala-Konzert in der zweiten Hälfte wird einen Schwerpunkt auf Stücke aus bekannten Opern legen.

Kunstprojekt „Art & Poetry“

Unter dem Titel „Art & Poetry“ steht ein Gemeinschaftsprojekt deutscher und japanischer Künstlerinnen und Künstler, die ihren Arbeits- und Lebensraum im Bereich Meerbusch haben. Vom 28. September bis zum 12. Oktober präsentieren sie Malerei, Installation, Fotografie, Poesie und Musik zum Thema „Landschaft und Natur“ im Alten Güterbahnhof in Meerbusch-Osterath. Die Vernissage beginnt am Sonntag, 28. September, um 16 Uhr. Die Künstlerinnen und Künstler: Setsuko Fukushima – Installation Jutta Gerhold – Malerei Ai Hagita – Keramik und Zeichnung MATRE – Installation und Skulptur Karl R. Thiel – Fotografie Masayo Nakano – Musik Roger Gerhold – Lyrik

Collenbachs LIVE im Februar – Abschiedsparty im Tigges

Dieses Jahr verabschieden wir nicht nur die japanischen Austauschstudenten nach Japan, sondern auch noch drei andere Mitarbeiter aus dem Institut! Kota Fujiwara, der hinter den Kulissen des Sprachkurses für Selbsttests in ILIAS zuständig war und auch den „Japanisch für Fortgeschrittene“-Kurs tatkräftig unterstützt hat. Er wird uns aber in Düsseldorf erhalten bleiben. Mai Umezaki, die die Japanisch-Sprachkurse unterrichtet hat und dabei stets gute Laune im Unterricht verbreitet hat. Sie verlässt zwar die Uni, aber auch sie wird weiter hier bleiben. Hiroyuki Horie, der ebenfalls lange Zeit die Japanisch-Sprachkurse unterrichtet hat und mit verschiedenen Geschichten für zahlreiche Lacher im Unterricht gesorgt hat. Er verlässt die HHU und geht nach Leipzig. Um noch einmal gemeinsam zu feiern, wollen wir uns am 23.02. zum Abschluss im Tigges treffen. Ein Auftritt der Collenbachs in ihrer aktuellen Besetzung ist ebenfalls angesagt, also kommt doch alle zahlreich vorbei! Denkt daran, dass evtl. nicht genug Platz für alle im Tigges selbst ist und bringt vorsorglich warme Kleidung mit 🙂 Datum: 23.02.2014 Ort: Tigges (in der Brunnenstraße) Einlass: 19:30 Uhr Beginn:19:45 Uhr

Koto Workshop mit der Sawai Koto Academy

Schon im November durften die Besucher der Buchvorstellung von „Nipponspiration“ in den Genuss von Makiko Gotos musikalischem Talent kommen. Nun findet am 17. Januar 2014 ein Koto-Workshop mit ihr und ihren Schülerinnen, Masayo Nakano und Chiharu Aoki, statt. Makiko Goto, Schülerin von Tadao Sawai und Kazue Sawai, repräsentiert die Sawai Koto Academy in Düsseldorf und Köln. Die Sawai Koto Academy ist eine der berühmtesten Akademien der modernen Koto Musik. Das Ziel der Akademie ist, neues Licht auf die Koto Musik zu werfen, indem sie alles von Bach zu Jazz in ihre Musik einfließen lassen. Dadurch ist das Koto nicht länger nur ein traditionelles japanisches Instrument, sondern wird zu einem Instrument des universellen Ausdrucks. Weitere Informationen zum Workshop: Datum: 17.01.2013 Uhrzeit:  16.30 – 18.00 Uhr Raum: 23.11.03.22 Kostenlose Anmeldung per E-Mail an klasens@phil.uni-duesseldorf.de Ablauf des Workshops Zunächst wird ein kurzer Vortrag über die Geschichte der Koto Musik gehalten. Im Anschluss gibt es eine musikalische Vorführung der Koto Kunst. Zuletzt geht es dann in den Workshop Teil. Die Teilnehmer werden in Gruppen aufgeteilt und können sich selbst an dem …

Lesung des Romans „Goosch – der Cellist“ von Kenji Miyazawa

Die Folkwang Universität der Künste lädt zum Duisburger Weihnachtskonzert: „Goosch – der Cellist“ ein. – Eintritt frei! Die Lesung des Romans „Goosch – der Cellist“ von Kenji Miyazawa, wird u. a. mit der Sinfonie Nr. 6. F-Dur op. 68 von Beethoven (bearb. von Hummel für Flöte, Violine, Violoncello und Klavier) begleitet. Mitwirkende sind Christiane Tétard (Flöte), Soyoung Kim (Violine), Uli Witteler (Violoncello), Hisako Kawamura (Klavier) und Reinhard F. Spieß (Lesung). Veranstaltungszeit und Ort: 15. Dez. 2013 | 16:00 Uhr Kleiner Konzertsaal | Duisburg | Düsseldorfer Straße 19 Der Einlass zu Kaffee und Kuchen ist schon um 15 Uhr und unterstützt wird das ganze vom japansichen Generalkosulat.

Japanische Musik in der Konzertreihe „Struppig Tanzen“

Im Rahmen der Leverkusener Konzertreihe „Struppig Tanzen“ werden auch japanische Künstler nach Leverkusen eingeladen und sind an zwei Abenden zu hören und zu sehen. Die Veranstaltungsreihe „Struppig Tanzen“ gibt es seit 2009 und sie verfolgt das Ziel, Kunst aus aller Welt einem möglichst breit gefächerten Publikum nahezubringen. Am 14. Oktober (HEUTE!!) steht der japanische Underground-Musiker Suzuki Junzo auf der Bühne und erfreut das Publikum mit seinen Gitarrenklängen. Der Abend wird abgerundet durch die südenglische Underground-Rockband UPDOWNC, die ebenfalls auftritt. Das Ganze findet im JZ Bunker auf der Dr. August Blank Straße 6, in Leverkusen statt. Beginn: 20 Uhr, Eintritt 5€.

Experimentelle Klänge mit traditioneller Note

Die Modernes Japan-Studentin Annika Raue berichtet von der  „Langen Nacht der Neuen Musik“ am 27. Mai, die ganz im Zeichen einer klanglichen Reise stand – von Tokyo nach Düsseldorf und zurück. Eine lange Nacht mit „Neuer Musik“ fand am 27. Mai in der Robert-Schumann Hochschule statt. Von 18 Uhr bis nach Mitternacht gab es bereits zum dritten Mal an vier verschiedenen Veranstaltungsorten innerhalb der Hochschule neue Klänge sowohl von bekannten Komponisten als auch den Kompositionsklassen des vergangenen Semesters zu hören. Dabei lag der Schwerpunkt auf der Vorstellung von Werken zeitgenössischer japanischer Komponisten.