Rakugo-Event mit Diane Kichijitsu

Aufgepasst liebe Studierende! Am 19 Oktober 2015, also am ersten Vorlesungstag des Wintersemesters, findet hier an der Heinrich Heine Universität ein Rakugo-Event statt.

Dazu reist die bekannte Rakugo-Künstlerin Diane Kichijitsu extra aus Japan an und wird u.a. eine originale Rakugo-Geschichte erzählen.

Bei Rakugo handelt es sich um eine klassische japanische Unterhaltungsform, die darauf abzielt die Zuschauer zu belustigen. Dazu wird vom Künstler, der während der Performance auf einem Kissen kniet, eine Geschichte erzählt. Das besondere hierbei ist, dass er das komplette Ensemble alleine spielt, welches gut und gerne aus bis zu zehn Personen bestehen kann, die stark variieren können. Auch die benutzten Requisiten sind relativ minimal, so werden nur ein Fächer und ein tenugui-Tuch genutzt. Somit muss der Künstler also zum einen sehr kreativ in seiner Darstellung sein und zum anderen auch hervorragend schauspielern können. Viele der Erzählungen spielen in der Edo-Zeit, sind also schon recht alt und werden bereits seit Jahrhunderten durch Überlieferung weitergegeben.

Auf die Rakugo-Geschichte folgt ein kleiner interaktiver Part, bei dem Zuschauer auf der Bühne interagieren können. Den Abschluss bildet kurzer Vortrag der Künstlerin.

Da der Großteil der Veranstaltung auf Englisch stattfindet, sind Studierende aller Fachrichtungen und natürlich auch die neuen Erstsemester herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Daten zur Veranstaltung:

Datum: 19.10.2015
Uhrzeit: 16:00
Ort: Hörsaal 5B

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich

Bildschirmfoto 2015-10-08 um 14.45.05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.