Veranstaltungen
Kommentare 2

Vortrag über Pflege-Robbe

Die in Japan entwickelte Pflege-Robbe Paro kommt zu Besuch an unser Institut! In einem Gastvortrag zum Seminar „Der Zauber der Dinge“ spricht Tobias Bachhausen am Mittwoch, 21. November, zum Thema „Interaktive Robbe PARO als tiergestützte Arbeit in der Altenpflege – Idee, Praxiserfahrungen und Ethik“. Bachhausen ist als „Paro-Trainer“ tätig, das heißt er bietet Besuche der niedlichen weißen Robbe für alte, an Demenz erkrankte Menschen an.

Paro ist ein Therapie-Roboter, der in Japan von Shibata Takanori entwickelt wurde und seit 2004 auf dem Markt erhältlich ist. Das niedliche, dem Kindchenschema entsprechende Gesicht der Robbe und ihre Fähigkeit zur Interaktion sollen positive Reaktionen bei Demenzkranken auslösen.

Der Vortrag, bei dem auch ein Paro-Roboter anwesend sein wird, findet um 16.45 im Hörsaal 2C statt.

2 Kommentare

  1. Wo kann ich die tolle Robbe kaufen? Meine Mutter ist dement und lebt in einem Heim. Ich möchte die Robbe dem Heim spenden. Sie wird den Therapeuten sehr helfen im Bereicht für Demenzkranke und den Kranken noch etwas Lebensfreude schenken. Über eine positive Nachricht würde ich mich sehr freuen. MfG G. Otto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.