Monate: Juni 2015

Japanischer Filmclub in der Black Box

Der japanische Filmclub im Kino „Black Box“ des Filmmuseums Düsseldorf zeigt am kommenden Donnerstag, 2. Juli, um 20 Uhr den Film Symbol (しんぼる, 2009) von Matsumoto Hitoshi. Dieser Film lässt sich über eine Handlungsbeschreibung nur schwer charakterisieren, daher sei als Entscheidungshilfe der Trailer empfohlen. Ruth Jäschke vom japansichen Generalkonsulat wird eine Einführung zu dem Film geben. Der Japanische Filmclub im Filmmuseum (Schulstr. 4, 40213 Düsseldorf) existiert seit Februar 2015 und gehört damit neu zu den Länderkreis-Reihen des Filmmuseums. Er zeigt japanische Filme in Originalversion mit Untertiteln und findet normalerweise am 1. Donnerstag im Monat statt. Allerdings entfällt dies im August und September, da dann die Black Box weitgehend geschlossen ist, sowie im Oktober, da dann die 10. Japanischen Filmtage stattfinden werden.  Der nächste Termin nach dem 2. Juli (diesen Donnerstag) ist also erst im November. Weitere Informationen zum Japanischen Filmclub gibt es hier (Ausklapp-Menü unter „Japanischer Filmclub“). Hier kann man außerdem sehen, welche Filme bisher auf dem Programm standen.

„Vom Studium in den Beruf“ Info-Tag 2015

Nach dem großen Interesse am Informationstag „Vom Studium in den Beruf“ in den letzten beiden Jahren freuen wir uns auch dieses Jahr wieder ein vielseitiges Programm präsentieren zu können. Am Samstag, 11. Juli 2015 werden von 10:00–15 Uhr im großen Vortragsraum der Universitäts- und Landesbibliothek wieder ehemalige Modernes Japan Studierende von ihrem Werdegang berichten: wie für sie der Übergang vom Studium in den Beruf verlaufen ist, wie sie ihre Netzwerke aufgebaut haben und welche Fähigkeiten und Qualifikationen für ihr Berufsfeld von Vorteil sind. Es gibt auch wieder Informationen zu Praktika und zum Berufseinstieg sowie Möglichkeiten zum Networking vom Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreis (Gabriele Kastrop-Fukui, Member Service) und der Deutsch-Japanischen Gesellschaft am Niederrhein (Pia-Tomoko Meid Geschäftsführung). Nach den einzelnen Vorträgen gibt es wie immer viel Zeit für Nachfragen und in den Pausen bei Kaffee und Kuchen die Gelegenheit, persönliche Kontakte zu knüpfen. Der Berufsinformationstag wird vom Freundeskreis Modernes Japan e.V. in Zusammenarbeit mit dem Institut und der Fachschaft Modernes Japan veranstaltet. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen! Um eine kurze Anmeldung per Mail bis zum 9. Juli 2015 wird …

Unsere Praktikantin Aylin stellt sich vor

Liebe Studierende des Faches Modernes Japan, はじめまして! Ich heiße Aylin Sanlialp, besuche die elfte Jahrgangsstufe des Reinhard und Max- Mannesmann Gymnasiums und nehme im Rahmen eines zweiwöchigen Schülerpraktikums an verschiedenen Arbeitsbereichen, über die das Institut für Modernes Japan verfügt, teil. Das Praktikum gewährt mir einen Einblick sowohl in die alltägliche Arbeitswelt der Mitarbeiter /-innen als auch in das Studium aus der Sicht eines Studenten/-in. Ich habe mich für das Institut für Modernes Japan entschieden, da dieser Betrieb meine Interessen verkörpert und mir ermöglicht eine Vorstellung davon zu entwickeln, welche Aufgaben einem Mitarbeiter einer solchen Bildungsinstitution überhaupt zufallen. Somit ist mein Interesse für den Beruf eines Dozenten und die japanische Kultur, Geschichte, Geographie und Sprache in diesem Praktikumsplatz vertreten. Ich freue mich sehr an verschiedenen Seminaren teilzuhaben, da ich mein selbsterworbenes Wissen rund um Japan differenzieren und vertiefen kann und gleichzeitig neue Aspekte bezüglich des Berufsbildes Dozent/-in erforschen kann. Sicherlich werde ich auf diesem Weg wertvolle Erfahrungen machen, sodass ich ein großes Stück näher an der Bestimmung meiner zukünftigen Weiterbildung sein kann. Ich freue mich auf …

Dr. Elisabeth Scherer nominiert für Hein@ward

Am 24. Juni findet nicht nur der Tag der Lehre und das große Finale des Heine-Science-Slams statt, sondern auch die Verleihung des hein@wards, dem Preis für eLearning an der HHU. Für den hein@ward, der mit 5.000€ dotiert ist und seit 2010 vergeben wird, können Studierende Lehrende nominieren, welche dann für ihre besonderen eLearning-Projekte ausgezeichnet werden. Das Preisgeld kommt dann einem weiteren eLearning-Projekt zu Gute. Frau Dr. Scherer ist für den von ihr geführten Popyura-Blog nominiert, auf dem im Rahmen von Veranstaltungen Studierende Beiträge zu verschiedensten Themen der japanischen Populärkultur veröffentlichen. Bisher konnten Mitglieder unseres Instituts den hein@ward schon einmal gewinnen. Im Jahr 2012 erhielten Kaori Fujita und Christoph Schlüter den begehrten Preis. Die Entscheidung und Preisverleihung findet im Rahmen des Tags der Lehre um 17:30 in Gebäude 23.01 vor Hörsaal 3B statt. Wir drücken natürlich die Daumen und hoffen auf einen Sieg.

Exkursion zum Japanischen Kulturinstitut in Köln

Analog zum Vortrag zur Lebenslauferstellung und der Woche der Bewerbung bietet der Career Service im Juli auch noch eine weitere Veranstaltung an, die vor allem für die Studierenden des Modernen Japans besonders interessant sein könnte: Eine Exkursion zum Japanischen Kulturinstitut in Köln (JKI). Diese ermöglicht einen ausführlichen Einblick in die Arbeitsabläufe im Kulturbereich. Dazu werden Mitarbeiter ihre Arbeit und Werdegang vorstellen.

Vortrag zur Lebenslauferstellung und Woche der Bewerbung

Vor allem für die kurz vor dem Abschluss stehenden Studierenden bietet der Career Service der HHU im Juli einige interessante Veranstaltungen an. Den Anfang macht ein Vortrag mit dem Titel: Bewerben Kompakt – e-Learning Angebot Fokus: Wie gestalte ich meinen Lebenslauf? Dabei handelt es sich um einen durch eLearing unterstützten Vortrag, der dabei helfen soll, sich Wissen über die Gestaltung von Lebensläufen anzueignen und praxisnah einen eigenen Lebenslauf „Schritt für Schritt“ optimal zu gestalten. Sowohl in der Veranstaltung als auch im ILIAS FAQ-Forum haben Teilnehmer die Möglichkeit, in Dialog zum Thema „Gestaltung des Lebenslaufs“ zu treten. 

Jutta Teuwsen zum Finale des Heine-Science-Slam

Am 24. Juni findet das große Finale des ersten Heine-Science-Slam statt. Mit dabei, als Vertreterin der Philosophischen Fakultät ist Jutta Teuwsen vom Institut für Modernes Japan. Jutta hat sich in einer fakultätsinternen Vorrunde gegen die anderen Mitbewerber durchgesetzt und tritt im Finale gegen vier Konkurrenten an, welche die anderen vier Fakultäten der HHU repräsentieren. Dort trägt sie ihren Beitrag mit dem Namen „Japaner. Alle Pervers?“ vor. Worum es darin geht und ein paar andere Dinge zum Thema verrät sie uns in einem kleinem Interview: Liebe Jutta, vielen Dank, dass du dir für dieses Interview Zeit genommen hast und noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Erreichen des Finales des Heine-Science-Slam. In Form von Poetry Slams sind diese Art Wettbewerbe ja auch in Deutschland recht weit verbreitet. In wie weit unterscheiden sich denn Science Slams von diesen? Vielen Dank! Tatsächlich finden Poetry Slams in Deutschland großes Interesse und das ist absolut wunderbar. Dort können Literaten aller Art ihre persönlichen Texte vor Publikum vortragen – es ist also eine Art, wenn man den Begriff wörtlich nimmt, Dichterwettstreit. Der Science-Slam …

Einladung: 30 Jahre Institut für Modernes Japan

Unser Institut wird dieses Jahr 30 Jahre alt! Wir laden alle Studierenden, Alumni und ehemalige Mitarbeiter/innen herzlich dazu ein, dieses Ereignis am Samstag, 11. Juli 2015 mit uns zu feiern. Programm zum 30-jährigen Bestehen des Instituts für Modernes Japan Informationstag „Vom Studium in den Beruf“ von 10:00-15 Uhr im Vortragsraum der Universitäts- und Landesbibliothek – hier berichten ehemalige Studierende von ihren Erfahrungen zum Berufseinstieg und ihrem derzeitigen Arbeitsalltag. Das aktuelle Programm gibt es auf der Homepage des Alumni-Vereins „Freundeskreis Modernes Japan e.V.“ Um Anmeldung per Email (spodenc@phil.hhu.de) wird bis zum 9. Juli 2015 gebeten. Preisverleihung für den besten BA- und MA-Abschluss von 15 bis 16 Uhr wird im Vortragsraum der Universitäts- und Landesbibliothek der Preis für den besten BA- und MA-Abschluss Modernes Japan (Absolventen April 2014 bis März 2015) verliehen. Genauere Informationen zu den Preisträgern gibt es hier: http://www.modernes-japan.hhu.de/freundeskreis-ev/preise.html Grillfeier zum Abschluss des Tages von 16 bis 22 Uhr im Innenhof und auf der Wiese hinter den Gebäuden 23.21 und 23.31. Zur besseren Planung bitten wir alle, die an der Grillfeier teilnehmen möchten, sich bis …

Japanischer Generalkonsul unterstützt Bürgerforum

Rege Diskussionen zum geplanten Deutsch-Japanischen Bürgerforum gab es am Mittwoch, 3. Juni 2015, bei einem Vortrag des japanischen Generalkonsuls Kaoru Shimazaki im Haus der Universität Düsseldorf. Das Bürgerforum soll dazu beitragen, den Austausch zwischen japanischen und deutschen Bürger/innen in Düsseldorf und Umgebung zu intensivieren. Unsere Studentinnen Bernadette Meyer und Marina Sammeck berichten über die von Prof. Michiko Mae initiierte Veranstaltung: