Monate: August 2013

Benefizkonzert für Waisenkinder in Ostjapan

Das Benefizkonzert findet dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt, und zwar am Samstag, den 7. September 2013, 16:00 Uhr im Bachsaal der Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39,  40212 Düsseldorf. Herr Rintaro Akamatsu, der extra aus Japan angereist ist, wird auf dem Klavier u.a Werke von Schumann, Chopin und Schubert spielen. Tickets sind an der Abendkasse erhältlich, sowie bei Kyoto – Japan Art Deco, Immermannstr. 26, Düsseldorf. Eintritt : Erwachsene 15€ /  Kinder&Schüler 10€ Das Eintrittsgeld  geht an zwei Organisationen:  Das Sendai Aoitori Projekt und die Klavier Stiftung für vom Erdbeben Betroffene.

Erstsemester-Begrüßung für MA-Studierende

Im neuen Semester dürfen wir einige neue Master-Studierende bei uns am Institut begrüßen. Eine Informationsveranstaltung für alle „Neuen“ gibt es am Dienstag, 8. Oktober, um 13 Uhr im Raum 23.02.02.81. Wir werden bei dieser Veranstaltung auch erläutern, welche Veränderungen sich mit dem neuen Master-Studiengang ergeben werden, der voraussichtlich ab dem Sommersemester angeboten wird. Für die neuen Master-Studierenden besteht die Möglichkeit, dann in diesen neuen Studiengang zu wechseln. Die Infoveranstaltung ist auch eine gute Gelegenheit für am Master-Studiengang interessierte Studierende, die sich zum Sommersemester bewerben möchten.

Bericht: „Alter(n) im Blick. Feldforschung in Japan und Deutschland“

Im Rahmen des Bachelor Plus Programes berichteten am 12.07.2013 drei Referenten aus ihrer Feldforschungspraxis rund um das Thema Alter(n). Im Mittelpunkt des öffentlichen Workshops stand der Austausch über methodische Aspekte der Planung und Durchführung von Feldforschungsvorhaben – nicht nur in Bezug auf Alter(n)sforschung). Denn neben den drei spannenden Erfahrungsberichten von der Feldforschung aus dem Themenbereich Alter(n) präsentierten auch unsere diesjährigen Bachelor Plus Studierenden ihre thematisch sehr vielseitigen Forschungsprojekte. Hier im Institutsblog gibt es nun eine Zusammenfassung des Workshops.

Japanischer Künstler bei Ruhrtriennale

  Die Ruhrtriennale ist das internationale Festival der Künste in der Metropole Ruhr. Im Zentrum stehen zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler, die den Dialog mit den Industrieräumen und zwischen den Disziplinen suchen. Eine Produktion der diesjährigen Ruhrtriennale heißt test pattern [100 m version]. Sie ist die neue Arbeit des japanischen Komponisten und Bildenden Künstlers Ryōji Ikeda.